1. Startseite
  2. News
  3. Apple Watch Series 3 und iPhone 9 mit microLED-Display?

Apple Watch Series 3 und iPhone 9 mit microLED-Display? (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
iPhone und Co.: Apple arbeitet offenbar intensiv darauf hin, mehr und mehr der in seinen wichtigsten Produkten steckenden Technologien selbst zu entwickeln.

Apple könnte bereits bei der im kommenden Herbst erwarteten dritten Apple Watch Generation eine brandneue Display-Technologie einsetzen, die in den nächsten Jahren auch unter anderem für iPhones relevant werden soll. Wie BusinessKorea vor kurzem berichtete, will Apple bei der neuen „Apple Watch Series 3“ erstmals ein sogenanntes microLED-Display verbauen. Die Technologie für derartige Panels hatte sich der US-Konzern durch die Übernahme der Firma LuxVue vor rund drei Jahren einverleibt und sie soll nun kurz vor der Marktreife stehen.

Wie die Bezeichnung an sich bereits andeutet, setzt sich ein microLED-Panel aus mikroskopisch kleinen LEDs zusammen und soll gegenüber der OLED-Technik mehrere Vorteile bieten. Die Rede ist etwa von noch leichteren, dünneren und helleren Displays, die dabei vergleichbar energieeffizient und kontrastreich sind wie OLED-Bildschirme. Darüber hinaus sollen microLED-Panels allerdings auch noch günstiger zu produzieren sein.

Falls Apple bei der nächsten Apple Watch Generation tatsächlich microLED-Displays verbaut, ist die große Frage für Analysten, wer diese für den US-Konzern herstellen wird. Die OLED-Panels der aktuellen Apple Watch Modelle (Series 1 und 2) fertigt LG. Eventuell hat Apple für die Series 3 ja einen ganz anderen Auftragsfertiger im Sinn? In jedem Fall scheint Apple die neue Display-Technologie aggressiv für die Apple Watch pushen zu wollen, um so deren Tauglichkeit für den Massenmarkt auszuloten. Sollten die Beobachtungen nämlich positiv ausfallen, könnte bereits 2018 die Zeit für ein iPhone mit microLED-Display reif sein.

Das Thema Display-Technologie ist unweigerlich ein zentrales Element in der aktuellen Berichterstattung rund um Apples kommende Innovationen. Das liegt natürlich hauptsächlich daran, dass das im kommenden Herbst erwartete iPhone-Topmodell Apples erstes Smartphone mit OLED- statt LC-Display sein dürfte. Die nun aufkeimenden Gerüchte rund um microLED-Panels geben der Bedeutung des Ganzen allerdings noch viel mehr Nachdruck. Es sieht nämlich ganz so aus als sei die OLED-Technologie für die Kalifornier lediglich ein notwendiger Zwischenschritt hin zur eigenen microLED-Technologie. Angesichts diverser weiterer unbestätigter Meldungen in der letzten Zeit über Apples Bemühungen, mehr und mehr Komponenten in seinen Produkten selbst entwickeln und somit noch akribischer kontrollieren zu wollen, höchst wahrscheinlich kein Zufall.

Quelle: BusinessKorea

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.