1. Startseite
  2. News
  3. Apple Watch: Käufer haben Probleme mit dem iPhone-Akku und der drahtlosen Aufladung

Apple Watch: Käufer haben Probleme mit dem iPhone-Akku und der drahtlosen Aufladung (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Apple Watch: Einzelnen Nutzerberichten nach kann das drahtlose Aufladen der Smartwatch Probleme bereiten.

Am vergangenem Freitag, den 24. April 2015 erschien Apples erstes Wearable-Produkt, die Apple Watch, unter anderem im deutschen Handel. Wie sich das nach Verkaufsstarts von Apple-Produkten mittlerweile fast schon gehört, stürzen sich seither diverse Web-Publikationen schnell auf jedes potentielle Problem, das die ersten Käufer auch nur andeuteten. Wirklich beleg- beziehungsweise reproduzierbar sind unter all den Sensationsmeldungen bislang aber nur zwei Probleme. Dazu gehört in einzelnen Fällen eine deutliche verminderte Akkulaufzeit des iPhones, das mit der Smartwatch gekoppelt wurde, sowie die Erkenntnis, dass sich die Uhr offenbar bei manchen Nutzern nicht ordnungsgemäß drahtlos aufladen lässt. Für beide Fälle hält Apple bereits Lösungsvorschläge bereit.

iFixit zerlegt die Apple Watch: Akku-Tausch ist einfach, Chipsatz-Wechsel praktisch unmöglich

Im offiziellen Support-Forum von Apple sind seit dem internationalen Marktstart einige Berichte von Nutzern aufgetaucht, die eine deutlich verminderte Akkulaufzeit ihres iPhones beklagen, nachdem das Telefon via Bluetooth mit der Apple Watch verbunden wurde. Laut einem Artikel von 9to5Mac kann dies durch einen Blick in die iOS-Einstellungen eindeutig auf eine ungewöhnlich hohe Akkubeanspruchung durch die Apple-Watch-App zurückgeführt werden.

Darüber hinaus informieren andere Anwender, die bereits eine Apple Watch ergattern konnten, ebenfalls im besagten Support-Forum darüber, dass sie ihre Uhr nicht aufladen können. Diese Problematik soll sich äußern indem der Ladeprozess einfach nicht einsetzen, obwohl auf der Smartwatch die Ladeanzeige erscheint und sie ordnungsgemäß auf das im Lieferumfang enthaltene Ladegerät gelegt wurde.

9to5Mac nach hat Apple die genannten Probleme glücklicherweise bereits zur Kenntnis genommen und ist dabei, über Support-Mitarbeiter darauf zu reagieren. Ein offizieller Lösungsansatz für den zu hohen Akkuverbrauch auf dem mit der Uhr gekoppelten iPhone soll laut vorliegender Informationen das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen und ein darauf folgender Neustart sowohl der Uhr selbst als auch der Apple-Watch-App und des iPhones sein. Ist das geschafft, sollten Smartwatch und iPhone nochmals neu miteinander gekoppelt werden. Bezüglich der Ladeproblematik mahnt der kalifornische Hersteller an, besonders darauf zu achten, die Schutzfolie an der Uhr und auch am Ladegerät vollständig abzuziehen. Darüber hinaus könne auch in diesem Fall ein vollständiger Reset der Apple Watch für Abhilfe sorgen. Wenn aber auch die von Apple ausgegeben Lösungsvorschläge die genannten Ungereimtheiten nicht beheben können, sollten Anwender sich nicht lange ärgern, sondern sich zügig direkt an den Apple-Kundendienst wenden oder einen Apple Store aufsuchen.

Quelle: 9to5Mac, Apple Support Forum

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.