1. Startseite
  2. News
  3. Apple Watch: Die Smartwatch wurde offiziell vorgestellt, ist aber nicht rund

Ungewöhnliches Design: Die Apple Watch wurde während der Keynote vorgestellt.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (3)
Ungewöhnliches Design: Apple setzt bei seiner Smartwatch nicht auf ein rundes Display.

Die Apple Watch verfügt über ein eckiges Display mit einem leicht gebogenen Display. Die Bedienung erfolgt zum Teil über echte Tasten bzw. ein kleines Rädchen an der Seite, um etwa zu zoomen und durch Inhalte zu scrollen. Dies soll dabei helfen, dass man den kleinen Bildschirm nicht mit den eigenen Fingern verdeckt. Mit der Krone wird praktisch jede Einstellung vorgenommen, etwa um einen Wecker bzw. die Zeit zu stellen. Ein Klick auf die Krone simuliert einen Klick auf den Home Button. Der Displayschutz ist aus Saphirglas und der Bildschirm selbst wird als flexibles Retina-Display bezeichnet. Das Display selbst ist aber auch ein Touchscreen, auch wenn ein Großteil der Bedienung über die Tasten ausgeführt wird.

Im Fokus wird der Einsatz der Sensoren stehen, die Apple Watch ist entsprechend auch ein Fitness-Tracker, wie man dies von anderen intelligenten Uhren her bereits bestens kennt. Für die Apple Watch hat man ein eigenes angepasstes Interface erschaffen, das sich recht deutlich von iOS abhebt. Das Display selbst erkennt auch den ausgeübten Druck, wodurch unterschiedliche Gesten ermöglicht werden. Der eigens hergestellte Prozessor Apple S1 arbeitet zusammen mit einer so genannten Taptic Engine. Ein Induktives Ladesystem mit Mag Safe-Technologie ohne offen liegende Kontakte wird zum Aufladen der Apple Watch genutzt. Einen eigenen GPS-Sensor hat die Uhr allerdings nicht, dafür wird das Modul im gekoppelten iPhone herhalten müssen. Bei der Apple Watch hat man mit vielen einfachen Farben und Formen bei der Oberfläche gearbeitet. Ungewöhnlich ist auch, dass man als Anwender viele Sachen optisch manuell anpassen kann, auch die Anzeige der Watchfaces. Hier lassen sich etwa Elemente verschieben, wo erneut der drucksensitive Touchscreen eine Rolle spielen wird.

Verschiedene Armbänder und Farben wird es bei der Apple Watch geben, es wird sogar eine Variante mit 18 Karat Gold geben. Neben Leder und Kunststoff wird es auch Metallarmbänder für die Apple Watch geben. Siri ist als Sprachsteuerung vorhanden, was keine große Überraschung für die meisten von uns darstellen sollte. Push-Benachrichtigungen können auf der Uhr angezeigt werden und Dritthersteller bekommen ein SDK zur Verfügung gestellt, mit denen sie eigene Apps für die Apple Watch entwickeln können. Für die Fitness sind Sensoren für den Puls und auch Beschleunigungsmesser verbaut worden, es gibt auch die passenden Apps für die sportlich aktiven unter uns. Selbst Hoteltüren sollen mit der Apple Watch zukünftig geöffnet werden können. Apple Pay was im Rahmen der iPhone 6 Präsentation gezeigt wurde, wird auch mit der Apple Watch kompatibel sein.

Edition, Termin und Preise:
Es wird drei verschiedene Editionen der Watch geben: Apple Watch, Apple Watch Sport und Apple Watch Edition. Die Uhr wird mit den folgenden Geräten kompatibel sein: iPhone 5, iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Die Apple Watch wird Anfang 2015 ab 349 US-Dollar erhältlich sein. Leider gab es keine Angabe zur Batterielaufzeit bzw. Akkukapazität.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.