1. Startseite
  2. News
  3. Apple Watch: Ab sofort auch in Apple Retail-Stores erhältlich

Apple WatchBildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Apple Watch: Die smarte Armbanduhr von Apple gibt es in zig Ausführungen, von denen aber nach wie vor viele nur schwer zu bekommen sind.

Apple hat den Verkauf der Apple Watch in den eigenen Retail-Stores wie zuvor versprochen gestartet. Interessenten in Deutschland können aber noch immer nicht einfach in eines der Ladengeschäfte des kalifornischen Herstellers gehen, um sich dort eine beliebige Smartwatch auszusuchen, sondern müssen zunächst online eine Reservierung für ein ganz bestimmtes Modell vornehmen.

Kunden, die sich in Apples Online-Store für ein Apple-Watch-Modell entschieden haben, bekommen dort jetzt die Option angeboten, die Uhr zur Abholung in einem der 14 Ladengeschäfte des Herstellers und inin Deutschland zu reservieren. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass das gewünschte Modell in einem der Retail-Stores auf Lager ist, was allerdings ebenfalls auf der Webseite angezeigt wird. Kann der vereinbarte Abholtermin vom Kunden nicht eingehalten werden, nimmt sich Apple nach eigenen Angaben die Freiheit, die Reservierung zu stornieren. Die bereitgehaltene Smartwatch geht dann zurück ins Lagerregal.

Ein Blick auf die entsprechende Apple-Webseite offenbart erwartungsgemäß, dass nicht alle Modelle des neuen Wearable-Geräts in den verschiedenen Geschäften vorrätig sind und auch nicht alles Stores dieselben Ausführungen führen. Während für die kleinere Apple Watch Sport mit 38 Millimeter die Verfügbarkeit flächendeckend sehr gut ist, sieht die Situation für die Ausführung mit 42 Millimeter schon deutlich schlechter aus.

Bei der OnlineReservierung müssen außerdem weitere Einschränkungen beachtet werden. Apple limitiert weiterhin strickt die Anzahl der Uhren, die von einer Person gekauft werden können. So lässt sich auf der Webseite pro Kunde nur eine einzelne Apple Watch zur Abholung reservieren. Des Weiteren ist für die Abwicklung des Prozesses die Eingabe der persönlichen Apple-ID notwendig und bei Abholung der Smartwatch wird die Vorlage eines gültigen Ausweises gefordert, dessen Personalangaben mit den bei der Reservierung hinterlegten Daten übereinstimmen müssen.

Angesichts aller derzeit vorliegenden Informationen und des Aufwandes, den Apple für Kunden betreibt, die eine Apple Watch lieber im Laden kaufen wollen, ist klar, dass die Verfügbarkeit der Smartwatch insgesamt betrachtet zwar besser, aber noch immer recht bescheiden ist. Wie viele Exemplare Apple bislang schon von seinem ersten Wearable-Produkt verkaufen konnte, ist nicht bekannt.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.