1. Startseite
  2. News
  3. Apple verteilt neue Beta-Versionen von iOS 10.2, macOS 10.12.2 und tvOS 10.1

Apple verteilt neue Beta-Versionen von iOS 10.2, macOS 10.12.2 und tvOS 10.1 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
iOS 10.2 Beta: Apple hat seinem aktuellen Mobile OS unter anderem die Unterstützung für Unicode 9 Emojis hinzugefügt.

Apple hat wieder eine neue Runde von Vorschauversionen für unterschiedliche Betriebssysteme veröffentlicht. Somit steht für registrierte Entwickler ab sofort die jeweils dritte Developer Beta von iOS 10.2, macOS 10.12.2 Sierra und tvOS 10.1 zum Download bereit. In der vergangenen Woche hatte Apple die jeweils zweite Entwickler-Beta der neuen OS-Updates ausgeliefert.

Zur Reihe an frischen Betas gehört diesmal keine neue Vorschauversion von watchOS 3.1.1 für die Apple Watch. Das mag allerdings einfach daran liegen, dass die Arbeiten an diesem recht kleinen Bugfix-Update bereits im Großen und Ganzen abgeschlossen sind.

Die vielleicht als auffälligste Neuerung zu bezeichnende Änderung in allen aktualisierten OS-Betas ist bei der US-amerikanischen Ausgabe von tvOS 10.1 die neue TV App. Im Fall von iOS 10.2 hatte Apple diese bereits in der letzten Woche mitgeliefert.

Apropps iOS 10.2: Von wirklich außergewöhnlichen Neuerungen können Tester nicht berichten. Apple hat die Feedback App wieder zurückgebracht und fügt neben der TV App, die für US-Kunden die Videos App ersetzt und die digitalen Inhalte diverser US-Fernsehanstalten in einem zentralen Ort zu bündeln versucht, beispielsweise neue Hintergrundbilder hinzu, neue Emojis, ein paar sinnvolle Anpassungen für die Kamera-App sowie zusätzliche Effekte für iMessage.

Parallel zur Entwicklergemeinde kann die neueste Beta von iOS 10.2 ab sofort auch von jedem „gewöhnlichen“ Anwender über Apples Public Beta Programm ausprobiert werden.

Hinsichtlich der Beta 3 von macOS 10.12.2 Sierra lässt sich im Augenblick nicht viel sagen. Apple arbeitet ganz offensichtlich weiter an der Optimierung und dem Korrigieren kleinerer Unstimmigkeiten des aktuellen Mac-Betriebssystems. Nähere offizielle Angaben darüber, was genau verändert wird oder bereits wurde, liegen aber nicht vor.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.