1. Startseite
  2. News
  3. Apple verteilt iOS und tvOS 11.4.1 plus watchOS 4.3.2

Apple verteilt iOS und tvOS 11.4.1 plus watchOS 4.3.2 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Apple-Updates: Die aktuellen kleinen Aktualisierungen für iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 bringen diverse Bugfixes und Sicherheitspatches mit sich.

Apple hat für seine Plattformen iOS, watchOS und tvOS frische Updates veröffentlicht. Die für den absoluten Großteil von Apples Nutzergemeinde relevanteste Aktualisierung darunter ist iOS 11.4.1. Darüber hinaus ist tvOS ebenfalls bei Version 11.4.1 angelangt und watchOS erreicht Versionsnummer 4.3.2.

Hinsichtlich allen aktuellen Betriebssystemupdates von Apple ist zunächst einmal anzumerken, dass keine neuen Features im eigentliche Sinne darin enthalten sind. Das US-Unternehmen fokussierte sich auf die Behebung von Problemen, das Ausmerzen von Bugs und das Schließen von Sicherheitslücken. Unter iOS 11.4.1 bedeutet dies unter anderem, es sollte nun keine Schwierigkeiten mehr dabei geben, sich in der „Find My iPhone“ App die letzte Position der AirPod-Kopfhörer anzeigen zu lassen.Des Weiteren verspricht Apple, die Zuverlässigkeit der Synchronisation von Mails, Kontakten und Notizen über Microsoft-Exchange-Accounts erhöht zu haben.

Mit iOS 11.4.1 führt Apple allerdings eine zuvor angekündigte Sicherheitsfunktion namens „USB Restricted Mode“ ein. Diese soll iPhones und iPads vor sogenannten Brute-Force-Angriffen schützen, mit denen die Codesperre ausgehebelt werden kann.

Sowohl für tvOS 11.4.1 als auch watchOS 4.3.2 verzichtet Apple auf die Veröffentlichung spezifischer Angaben zu den enthaltenen Fehlerkorrekturen. Stattdessen spricht das Unternehmen lediglich von „Verbesserungen und Bugfixes“.

In allen neuen Betriebssystemversionen von Apple sind natürlich auch wieder eine Reihe von Sicherheitspatches enthalten. Nähere Angaben hierzu finden sich auf der offiziellen Sicherheitswebseite des Unternehmens.

Wie die meisten experimentierfreudigen Apple-Anwender wissen werden, hält Apple derzeit einen umfassenden Beta-Test für die nächsten Hauptversionen seiner vier großen Betriebssysteme ab. Über das öffentliche Beta Software-Programm des Konzerns können sich alle interessierten Privatanwender einen ersten Eindruck von iOS 12, tvOS 12 und macOS 10.14 Mojave verschaffen. Entwickler haben zusätzlich Zugriff auf eine Beta-Version von watchOS 5.