1. Startseite
  2. News
  3. Apple verteilt iOS 10.3, macOS 10.12.4, watchOS 3.2 und tvOS 10.2

Apple verteilt iOS 10.3, macOS 10.12.4, watchOS 3.2 und tvOS 10.2 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
iOS, macOS, watchOS und tvOS: Wie mittlerweile von Apple gewohnt, aktualisiert der IT-Riese auch heute wieder alle vier seiner Software-Plattformen auf einen Schlag.

Apple hat heute Abend nach rund zweimonatiger Beta-Phase Versionsupdates für alle vier seiner aktuellen Software-Plattformen veröffentlicht. Damit stehen für alle halbwegs aktuellen Macs beziehungsweise iOS-Geräte ab sofort macOS 10.12.4 Sierra respektive iOS 10.3 zum Download bereit. Außerdem ist für die Apple Watch watchOS 3.2 und für Apple TV der 4. Generation tvOS 10.2 zum Download verfügbar.

Allein am weltweiten Verteilungsgrad von iOS gemessen ist Version 10.3 von Apples Mobilbetriebssystems das wichtigste Update der vier genannten. Als vermutlich auffälligste Neuerung für den gewöhnlichen iPhone- oder iPad-Nutzer bringt dieses die Möglichkeit, mit Hilfe der iPhone Suche App verlorene oder verlegte Bluetooth-Kopfhörer AirPods aufzuspüren. Neben mehreren weiteren kleinen Anpassungen, Fehlerkorrekturen und Sicherheitspatches spendiert iOS 10.3 darüber hinaus allen unterstützten iOS-Geräten Apples brandneues Dateisystem AFS (Apple File System), das sicherer und zuverlässiger arbeiten soll als der Vorgänger und zudem für Flash-Speicher optimiert wurde.

Mit macOS 10.12.4 Sierra wagt Apple zwar noch nicht den Sprung auf AFS, auch aktuelle Macs sollen aber in nicht allzu ferner Zukunft von dem modernen Dateisystem profitieren. Das meist besprochene neue Features der ab sofort verfügbaren macOS-Version ist somit der Night Shift Modus, der iOS-Nutzer bereits seit längerem bekannt ist. Night Shift lässt sich im Einstellungsmenü an- beziehungsweise abschalten und reduziert bei Bedarf oder innerhalb eines vordefinierten Zeitraums das blaue Licht, das vom Display ausgestrahlt wird. Dies soll bei längerem Arbeiten abends oder des Nachts einen positiven Einfluss auf das Schlafverhalten von Nutzern haben. Des Weiteren beinhaltet auch macOS 10.12.4 diverse Bugfixes und Sicherheitspatches sowie kleinere Optimierungen hier und dort.

Im Fall von watchOS 3.2 sowie auch von tvOS 10.2 handelt es sich ebenso um Wartungsupdates mit vielen kleinen Anpassungen und Korrekturen, aber ohne wirklich spektakuläre neue Features. In watchOS ist ab sofort etwa Unterstützung für SiriKit integriert, was bedeutet, dass Apples digitaler Assistent nun auch von Drittanbieter-Apps auf der Apple Watch in Anspruch genommen werden kann. Zudem neu für die Uhr ist der Theater Modus, der bei Bedarf verhindert, dass sich das Display der Uhr bei Armbewegung aktiviert. Bei der Aktualisierung von tvOS auf Version 10.2 vollzieht Apple analog zu iOS eine Konvertierung des Dateisystems zu AFS. Außerdem wurde Scrolling-Verhalten der Plattform optimiert.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.