1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Update iOS 7.0.2 behebt kürzlich entdeckte Schwachstelle im Lockscreen-Passcode

Apple: Update iOS 7.0.2 behebt kürzlich entdeckte Schwachstelle im Lockscreen-Passcode (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Geschlossen: Ab sofort soll sich der Sperrbildschirm-Code nicht mehr per Kontrollzentrum-Hack umgehen lassen.

Die Lockscreen-Sicherheitslücke sorgte für reichlich Ärger in Cupertino: Findige Hacker hatten herausgefunden, wie sich der Sicherheitscode mithilfe des unter iOS 7 neu eingeführten Kontrollzentrums umgehen lässt, indem man dank einer bestimmten Tastenfolge das Multitasking-Menü erreicht, was den Zugriff auf sämtliche Fotos und Videos ermöglicht. Damit waren zahlreiche Szenarien denkbar, die sich für das unbefugte Verschicken von Bildern und unerlaubte Veröffentlichen von Videos auf Facebook und Twitter eigneten.

Direkt nach Erscheinen der Sicherheitslücke stellte Apple klar, diesen Bug sehr ernst zu nehmen und ihn schnellstmöglich beheben zu wollen, und kaum eine Woche später ist es Cupertino scheinbar gelungen. Darüber hinaus wendet sich das iOS-Update auch an griechische Apple-Kunden, die mithilfe ihrer kyrillischen Tastatur die Lockscreen-PIN nicht eingeben und damit die iPhone-Sperre umgehen konnten. iOS 7.0.2 steht entweder per iTunes oder via drahtlosem OTA-Download zur Verfügung.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.