1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Umstieg auf Intel Chips in iPads?

Der Analyst Doug Freedman von der Royal Bank of Canada skizziert gleich mehrere Bewegungen in der Technologiebranche. Der Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung sowie Kapazitätsengpässe in der Chipfertigung des südkoreanischen Unternehmens sollen Apple zu einer zukünftigen Neuorganisation der Chiplieferungen bewogen haben. Derzeit wird ein Großteil der ARM-Prozessoren in den Apple iPhones und iPads von Samsung gefertigt. Der Konfrontationskurs der Unternehmen sorge jedoch für eine Neuverteilung der Auftragsvergabe. Apple stecke laut Freedman derzeit in Verhandlungen mit Intel, für das Jahr 2013 geht es um Chiplieferungen mit Auftragsvolumen von rund zwei Milliarden US-Dollar. Das setzt sich zusammen aus 415.000 Wafern mit 5.000 US-Dollar Kosten pro Stück.

Apple soll laut dem Analysten die ARM-Prozessoren für die iPhones von Intel fertigen lassen, dafür werden in den iPads dann Prozessoren mit Intels x86 Architektur verbaut, Das bedeutet, dass Apple das iOS Betrtiebssystem für die Intel-Architektur anpassen muss.

Ein gegenteiliges Gerücht besagt, dass Apple auch das Notebook-Lineup mit den MacBook-Modellen auf ARM-Prozessoren umrüstet.

Quelle: CNN

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.