1. Startseite
  2. News
  3. Apple Touch ID: Fingerabdrucksensor des iPhone 5s wurde gehackt


Kaum ist das iPhone 5s in den Läden, schon wurde das vermeintlich sichere Zugangssystem das neuen Apple-Smartphones mit relativ geringem Aufwand ausgehebelt. So gelang es dem Biometrie-Experten „Starbug“ innerhalb weniger Tage, den Fingerabdrucksensor namens Touch ID auszutricksen. Und das mithilfe eines Fingerabdrucks, der sich auf einer Glasfläche befand und den der Hacker vom Chaos Computer Club in sehr hoher Auflösung (2.400 ppi) abfotografierte.Anschließend wurde das Foto mithilfe eines Bildbearbeitungsprogramms überarbeitet und auf eine Transparenzfolie gedruckt. Dann noch ein wenig Latexmilch oder Holzleim aufgetragen, und fertigt war der künstliche „Finger“.

Das Aushebeln des Apple-Sicherheitssystem zeigt vor allem eins: Das perfekte Sicherheitssystem scheint es nicht zu geben, vor allem nicht mit Fingerabdrücken, die man permanent überall hinterlässt. Das sollte sogar Apple klar werden. Das Vertrauen in Touch ID hat durch den Versuch des CCC auf jeden Fall Schaden genommen.

Quelle: Chaos Computer Club

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.