1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Tim Cook bestätigt Spenden in Höhe von 100 Millionen Euro

Seit dem Tod von Apples Mitbegründer und ehemaligen CEO Steve Jobs hat sich einiges bei Apple verändert. Das Unternehmen stand oft in der Kritik zu wenig Engagement in der Unterstützung wohltätiger Einrichtung zu zeigen und war eines der wenigen Großunternehmen ohne ein richtiges Spendenprogramm.

Kurz nach der Übernahme der Amtsgeschäfte durch Tim Cook führte der CEO ein eigenes Wohltätigkeitsprogramm ein. In einem internen Rundschreiben informierte er die Mitarbeiter von den Plänen und führte aus, Apple werde ab dem 15. September 2011 alle Spenden von Mitarbeitern an gemeinnützige Organisationen aufstocken. Für Spenden von bis zu 10.000 US-Dollar pro Jahr gibt Apple nochmals denselben Betrag hinzu und verdoppelt damit die Spendensumme.

Durch diese Maßnahmen erhielt das Stanford-Krankenhaus 37,9 Millionen Euro für ein neues Kinderkrankenhaus und ein neues Hauptgebäude. Weitere 37,9 Millionen Euro wurden dem Label “Product Red“ gespendet. Ein Teil des Gewinns, der durch Produkte wie dem iPod Nano in der Product Red Spezial Edition, wird an den Global Fund gespendet und zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria eingesetzt. Insgesamt wurden von Apple bisher 113 Millionen Euro gespendet.

Quelle: The

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.