1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Siri und Apple Maps werden vielleicht fester Bestandteil von OS X 10.9

Offenbar wird Apple in seinem nächsten OS X 10.9 Betriebssystem einige Features aus iOS übernehmen. Wie 9to5mac aus anonymen Quellen erfahren haben will, plant der Hersteller die Spracherkennungssoftware Siri fest im System zu verankern. Bereits unter Mountain Lion gab es eine Siri-ähnliche Diktierfunktion, somit kommt dieser Schritt nicht wirklich überraschend. Nach dem Debakel rund um Apples eigenen Kartendienst scheinen die meisten Schnitzer beseitigt zu sein. Auch dieses Feature soll im neuen OS X als eigene App zum Einsatz kommen. Damit könne Apple eine ernstzunehmende Konkurrenz für andere Kartendienste wie Google Maps darstellen. Andererseits sind die Karten für Mac-Nutzer wahrscheinlich nicht so wichtig wie für einen mobilen iPhone-Nutzer.

Man erwartet eine Veröffentlichung des neuen Betriebssystems für Mitte 2013. Offizielle Details könnten von Apple im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC am 10. Juni 2013 genannt werden.

Quelle: 9to5mac

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.