1. Startseite
  2. News
  3. Apple SIM für iPad kommt rechtzeitig zur Urlaubszeit nach Deutschland

Apple iPad Air 2Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Apple iPad Air 2: Nur das aktuelle iPad-Topmodell sowie das iPad mini 3 sind derzeit mit der Apple-SIM kompatibel.

Apple hat angekündigt, die Apple SIM nach Deutschland zu bringen. Bislang konnte die spezielle SIM-Karte, die für die Nutzung im iPad geeignet ist, nur in einzelnen Ländern wie den USA und Großbritannien erworben werden. Laut der deutschsprachigen Apple-Webseite soll die Apple SIM ab sofort auch in Ladegeschäften des Unternehmens unter anderem in Deutschland, der Schweiz und Frankreich erhältlich sein. Aktuell führen allerdings noch keine Retail Stores hierzulande das neue Produkt. Bis dem so ist, kann es noch ein paar Tage dauern.

Die Apple SIM ist derzeit ausschließlich mit dem iPad Air 2 und dem iPad Mini 3 in der jeweiliger Wifi+Cellular-Ausführung kompatibel. Die SIM-Karte gibt Nutzern der Tablets die Möglichkeit, im Ausland für einen bestimmten Zeitraum (ein Tag, eine Woche oder ein Monat) einen Datentarif eines mit Apple zusammenarbeitenden Mobilfunkbetreibers zu buchen. Apple bewirbt die Apple-SIM auf der deutschen Webseite folgendermaßen: "Mit der Apple SIM bleibt dein iPad in mehr als 90 Ländern und Regionen weltweit immer in Verbindung. Wenn du an deinem Ziel angekommen bist, wähle einfach direkt auf deinem iPad einen Datentarif und schon bist du wieder online.“ Außerdem finden sich auf der Webseite detaillierte Informationen über einzelne Länder und die dort zur Verfügung stehenden Datentarife.

Alternativ zur Apple SIM können Nutzer eines iPad Air 2 oder iPad Mini 3 aber natürlich auch weiterhin auf eine normale SIM-Karte eines deutschen Mobilfunkproviders inklusive Roaming-Tarif für mobiles Internet zurückgreifen, wenn es in den nächsten Wochen auf Urlaubsreise geht. Die spezielle SIM-Karte von Apple ist nur ein komfortabler Weg, einfach zwischen verschiedenen Datentarifen in unterschiedlichen Ländern hin und her zu wechseln, ohne dabei die SIM-Karte austauschen zu müssen. Die technische Grundlage für die Apple SIM bildet die sogenannte embeddedSIM (eSIM).

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.