1. Startseite
  2. News
  3. Apple setzt im iPad Air 2 auf eine GPU mit Acht Kernen

Starke Technik im iPad Air 2 von Apple.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Überraschung: Im Apple A8X stecken gleich zwei PowerVR GX6450, die dabei praktisch übereinander platziert wurden und somit zur 8-Core GPU verschmelzen.

Ein detaillierter Die-Shot von Chipworks sorgte nun zusammen mit den Tests von Anandtech für eine weitere Überraschung. Bereits bei der CPU gab es etwas durchaus ungewöhnliches zu beobachten, so steckt im Apple A8X eine CPU mit 3 Kernen, wie man dies so kaum kennt, kommen doch eher Dual-Core oder Quad-Core-Einheiten zum Einsatz. Die neuesten Daten bestätigen nun allerdings das es sich wirklich um eine CPU mit 3 Kernen handelt und nicht um eine Variante bei der der vierte Kern lediglich deaktiviert wurde. Damit aber nicht genug, denn das eigentliche Geheimnis des System-on-a-Chip von Apple war schließlich die GPU. Viele hatten bisher angenommen (uns eingeschlossen), dass Imagination Apple den neuesten Ableger der PowerVR 6XT-Serie zur Verfügung gestellt hätte, den PowerVR GX6650. Dieser hätte im Gegensatz zum PowerVR GX6450 im Apple A8 mit 6 anstelle von 4 Kernen gearbeitet. Dies hätte aber nur bedingt die sehr große Leistungssteigerung in Benchmarks erklären können.

Die Wahrheit ist nun, dass man bei Apple eine spezielle Variante angefertigt hat. Anandtech hat die neue GPU auf die Bezeichnung PowerVR GXA6850 getauft, wobei dies keine offizielle Variante ist. Für den A8X SoC hat man dabei zwei PowerVR GX6450 zusammengefügt. Dadurch ergibt sich im Apple A8X eine enorm leistungsfähige GPU mit Acht Kernen. Im nächsten iPhone und iPad wird man dann vermutlich die noch leistungsfähigeren mobilen GPUs von Imagination der nächsten Generation vorfinden können. Am Montag wurde nämlich die PowerVR Series 7XT offiziell vorgestellt.

Quelle: AnandTech

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.