1. Startseite
  2. News
  3. Apple präsentiert neues MacBook Air mit Retina-Display

Apple präsentiert neues MacBook Air mit Retina-Display (Bild 1 von 5)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (5)
T2-Chip: Mit dem neuen MacBook Air bringt Apple nun auch ein Consumer-Notebook auf den Markt, das den speziellen Zusatzchip integriert, der beispielsweise als SSD-Controller fungiert und den Bootprozess absichert.

Apple lässt das MacBook Air wiederauferstehen. Nach einer rund dreijährigen Zeitspanne ohne wirklich nennenswerte Hardware-Updates für seine populärste Notebook-Reihe hat das kalifornische Unternehmen heute im Rahmen eines Events in New York ein komplett neu designtes, leistungsfähigeres 13,3 Zoll MacBook Air enthüllt.

Das 2018er MacBook Air ist ein vollwertiger Ersatz für das bislang bekannte 13,3 Zoll Modell und nicht etwa ein auf absolute Leichtigkeit und Kompaktheit getrimmter Laptop wie das 12 Zoll MacBook. Die Neuvorstellung wartet nun mit einem Retina-Display (2560 x 1600 Pixel) auf, dessen Ränder im Vergleich zur Vorgängermodell um 50 Prozent reduziert wurden. Außerdem kommen die Features Fingerabdrucksensor (Touch ID) und T2-Sicherheitschip, verbesserte Lautsprecher sowie Thunderbolt 3 via USB Typ-C (zwei Ports) hinzu.

Mit einem Gewicht von 1,25 Kilogramm ist das neue MacBook Air einen Tick leichter als das alte und könnte aufgrund der bereits genannten Eigenschaften sowie dem großen Force Touch Trackpad und der Tastatur mit Butterfly-Mechanismus der 3. Generation auch gut und gerne als günstigere Ausführung des MacBook Pro 13 Zoll angesehen werden. Die Touch Bar bieten allerdings nur die teureren Profi-Laptops von Apple und das Consumer-Gerät behält dafür die leicht keilförmige Chassis-Konstruktion bei. Hinsichtlich Akkulaufzeit verspricht der Hersteller rund 12 Stunden bei moderater Hardware-Auslastung.

Im Inneren des aktualisierten Air werkelt nun ein Intel Core i Prozessor der 8. Generation mit zwei CPU-Kernen, einem Basistakt von 1,6 Gigahertz beziehungsweise einer maximalen Turbofrequenz von 3,6 Gigahertz und einer integrierten Grafiklösung vom Typ Intel UHD Graphics 617. Die Bezeichnung der CPU lautet Intels Angaben nach Core i5-8210Y. Dank Thunderbolt-3-Schnittstelle unterstützt das Gerät laut Apple den Anschluss eines externen Displays mit bis zu 5K-Auflösung oder auch einer externen Grafikkartenlösung (eGPU). Auf Wunsch kann das Gerät mit bis zu 16 Gigabyte RAM und einer bis zu 1,5 TB fassenden PCIe-SSD erworben werden.

Apple wird das neue MacBook Air ab dem 07. November 2018 (Vorbestellung ab sofort möglich) in den drei Farbvarianten Space Grau, Gold und Silber sowie in zwei Konfigurationen verkaufen. Für die Basiskonfiguration mit Dual-Core-Prozessor, 8 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte SSD verlangt der Hersteller hierzulande 1349 Euro, für die fast identische Variante mit 256 Gigabyte SSD-Kapazität satte 1599 Euro. Den günstigsten Einstieg in Apples Notebook-Portfolio ermöglicht damit bis auf Weiteres unverändert das alte MacBook Air 13 Zoll für 1099 Euro.

Zusätzlich zum neuen MacBook Air hat Apple heute auch einen aktualisierten Desktop-Mac der Reihe Mac mini präsentiert. Dieser ist dank Quad- und Hexa-Core-Prozessoren aus Intels 8. Core Generation deutlich leistungsfähiger als der Vorgänger. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass sowohl das MacBook Air 2018 als auch der Mac mini 2018 laut Apple unter Verwendung von zu 100 Prozent recyceltem Aluminum gefertigt werden.

Quelle: Apple