1. Startseite
  2. News
  3. Apple mit neuen Rekordergebnissen beim Umsatz dank iPhone und Mac

Neue Rekordumsätze dank starken Verkaufszahlen beim iPhone.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Zuwachs bei iPhone und den Mac-Verkaufszahlen: Apple vermeldet erneut Rekordwerte in Sachen Gewinnspanne und Umsatz.

Das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2014 endete am 28. Juni 2014 und Apple hat nun seine Umsätze und Gewinne aus diesem Quartal bekannt gegeben. So konnte ein Umsatz von 37,4 Milliarden US-Dollar und eine Netto-Gewinnspanne von 7,7 Milliarden US-Dollar erzielt werden. Zum Vergleich, im Vorjahresquartal, also dem Q3/13, wurde ein Umsatz von 35,3 Milliarden US-Dollar bei einem Netto-Gewinn von 6,9 Milliarden US-Dollar erzielt. Die Bruttogewinnspanne liegt bei fast schon unglaublichen 39,4 Prozentpunkten, was einer Steigerung von nochmals 2,5% gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht.

Obwohl das iPhone 5c und iPhone 5s inzwischen seit September 2013 auf dem Markt sind und die Konkurrenz extrem groß ist, setzt Apple auch weiterhin extrem viele Smartphone weltweit ab. So konnten im 3. Quartal des Geschäftsjahres 2014 immerhin 35,2 Millionen iPhones verkauft werden, gegenüber 31,2 Millionen im Vorjahresquartal ist das ein Plus von 13%. Beim iPad sieht es dafür etwas weniger gut aus, denn mit 13,3 Millionen verkauften Geräten gegenüber 14,6 Millionen im Vorjahresquartal gab es einen Rückgang um 9%. Der iPod-Sparte ist auch weiterhin auf dem absteigenden Ast, mit 2,9 Millionen gegenüber 4,6 Millionen im Vorjahr im gleichen Zeitraum. Das gleicht Apple aber durch ein überraschend großes Plus im Mac-Bereich aus, dieser konnte im Vergleich um 18% zulegen und es konnten 4,4 Millionen Geräte verkauft werden.

"Unser Rekordergebnis in einem Juni-Quartal ist durch die starken Verkäufe von iPhone und Mac und das stetige Umsatzwachstum im Apple Ökosystem getrieben worden, was sich im höchsten Wachstum beim Gewinn je Aktie seit sieben Quartalen niederschlägt," sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Wir freuen uns unglaublich auf die bevorstehenden Veröffentlichungen von iOS 8 und OS X Yosemite, sowie auf weitere neue Produkte und Services, deren Vorstellung wir kaum noch erwarten können."

"Wir haben im Laufe des Juni-Quartals 10,3 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow erwirtschaftet und über acht Milliarden US-Dollar aus Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an unsere Aktionäre zurückgezahlt," sagt Luca Maestri, CFO von Apple. "Durch die bisherigen Maßnahmen ist die Summe an Zahlungen auf mehr als 70 Milliarden US-Dollar von unseren 130 Milliarden US-Dollar Kapital im Rahmen unseres Kapitalrückflußprogramms gewachsen und wir haben noch sechs Quartale bis zu dessen Beendigung."

Für das vierte Quartal im Geschäftsjahr 2014 gibt Apple eine Umsatzspanne von 37 bis 40 Milliarden US-Dollar aus. Man kann davon ausgehen, dass in diesem Zeitraum auch neue Geräte von Apple auf den Markt gebracht werden.

Apple spricht auch hier erneut die aufregenden neuen Produkte an, wann allerdings die erste große Ankündigung in diesem Jahr erfolgen wird, ist auch weiterhin unbekannt. Ob es noch vor der Vorstellung des iPhone 6, voraussichtlich im September, passieren wird ist aktuell unklar. Neben neuen iPhone und iPad-Modellen wird es sicher auch noch ein Update der MacBook-Familie und eventuell des iMac geben können. Die Gerüchte rund um eine iWatch dauern ebenfalls an, ebenso ist eine neue Version von Apple TV weiterhin als realistisch einzustufen.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.