1. Startseite
  2. News
  3. Apple: macOS Sierra mit Hinweisen auf neue MacBook Pro Features

Auch wenn Apple noch nicht bereit ist, eine komplett neu gestaltete MacBook Pro Generation anzukündigen, deutet die erste Entwickler-Beta von macOS Sierra nun einige Features an.Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
OLED Touch-Leiste: Apples kommende MacBook Pro Generation soll mit Touch ID und ohne Funktionstasten daherkommen.

Im vergangenen Monat wurden die Spekulationen rund um eine neue MacBook Pro Generation sehr konkret. Insiderinformationen nach soll Apple seine Premium-Notebook-Reihe einem umfassenden Redesign unterzogen haben, durch das mitunter einige brandneue Features Einzug erhalten werden. Während der Keynote zum Auftakt der Entwicklerkonferenz WWDC 2016 fokussierte sich der Mac-Hersteller bekanntlich ganz auf Software, weshalb es nach wie vor keine offiziellen Details über die Laptops zu berichten gibt. Allerdings tauchten jetzt im Zuge der WWDC-Woche handfeste Hinweise darauf auf, dass an den Gerüchten wohl sehr viel Wahres dran ist.

Eines der großen neuen Features der kommenden MacBook Pro Modelle, über das derzeit gemunkelt wird, ist eine OLED Touch-Leiste oberhalb der Tastatur, die die aktuell bei allen Apple-Keyboards vorhandenen Funktionstastenreihe ersetzen soll. Exakt dieses Ausstattungsmerkmal scheinen nun die Ressourcen des zur WWDC-Keynote enthüllten Mac-Betriebssystems macOS Sierra zu bestätigen, wie 9to5Mac informiert. Apple hat den vorliegenden Angaben nach dort unter anderem die Einträge “kHIDUsage_LED_DoNotDisturb” sowie “kHIDUsage_LED_NightMode” hinzugefügt, die sich auf eine „Nicht stören“- beziehungsweise eine „Nachtmodus“-Taste auf der OLED Touch-Leiste beziehen dürften.

In einem Beitrag auf der Apple Developer Webseite lassen sich laut 9to5Mac noch weitere solche bislang unbekannte macOS-Einträge finden. Diese deuten beispielsweise Touch-Tastenfelder für Vor und Zurück, Wiedergabe, Pause sowie An/Aus auf der OLED Leiste hin. Bislang können all diese Aktionen auf Macs mit den Funktionstasten ausgelöst werden.

Ein anderes brandneues Feature, das die nächste MacBook Pro Generation bieten soll, ist der von iPhone und iPad her bekannte Fingerabdruckscanner Touch ID, der etwa zur sicheren Anmeldung ohne Passworteingabe genutzt werden könnte. Ein erstes konkretes Signal darauf, dass an diesem Gerücht tatsächlich etwas dran sein könnte, gab Apple zuletzt selbst mit der Ankündigung, macOS Sierra werde neue biometrische Funktionen enthalten. So wird es beispielsweise möglich sein, sich auf einem Mac mit einer Apple Watch einzuloggen. Aber die nun ebenfalls in den Ressourcen von Sierra entdeckten Einträge “kIOHIDBiometricDoubleTapTimeoutKey” und “kIOHIDBiometricTapTrackingEnabledKey” sprechen diesbezüglich ebenfalls eine recht eindeutige Sprache.

Natürlich können derlei Entdeckungen in einer ersten Beta-Version eines neuen Mac-Betriebssystems noch nicht als endgültige Bestätigung für einige der Gerüchte rund um die nächste MacBook Pro Generation gewertet werden, aber immerhin hat die Vergangenheit schon mehrfach gezeigt, dass sich auf diese Art durchaus kommende Hard- oder Software-Features für die Mac-Familie prognostizieren lassen. Die Chancen auf neue MacBook Pro Modelle mit eben den beschriebenen Funktionen stehen also gar nicht schlecht.

Quelle: 9to5Mac

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.