1. Startseite
  2. News
  3. Apple MacBook: Update und Preissenkung

Apple hat sein Einsteigernotebook, das MacBook, aufgefrischt. Wie die großen MacBook-Pro-Modelle besitzt es nun ein Gehäuse aus einem Guss. Apple nennt dies Unibody. Die einzig wählbare Farbe bleibt Weiß. Leider hat es auch die fest eingebaute Batterie geerbt, die nur ein Servicetechniker tauschen kann. Dafür hält diese nun bis zu sieben Stunden am Stück durch.

Zu den weiteren Neuerungen zählen eine LED-Hintergrundbeleuchtung für das unverändert große 13-Zoll-Display sowie ein Multitouch-Trackpad. Dieses erlaubt die Bedienung mit ein bis vier Fingern und erinnert an die Steuerung des iPhones.

Als Prozessor kommt jetzt ein Intel Core 2 Duo mit 2,26 Gigahertz Arbeitstakt zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher misst zwei Gigabyte und lässt sich bis zu vier Gigabyte aufrüsten. Den Bildschirm treibt ein Nvidia-GeForce-9400M-Grafikprozessor an. Die Festplatte fasst 250 Gigabyte Daten. Auf Wunsch sind auch Modelle mit 320 und 500 Gigabyte Volumen erhältlich.

Externe Monitore benötigen einen Stecker für den Mini-Display-Port. Für den Anschluss von VGA-, DVI- oder Dual-Link-DVI-Displays muss man einen zusätzlichen Adapter kaufen. Zu den weiteren Anschlüssen zählen zweimal USB 2.0 und Gigabit-Ethernet. Kabelloser Datenaustausch ist über WLAN (802.11n) und Bluetooth möglich.

Das MacBook ist umgehend für 899 Euro erhältlich.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.