1. Startseite
  2. News
  3. Apple: MacBook Pro 13 mit Retina-Display offiziell vorgestellt

Von den Ultrabooks inspiriert, sorgte das neue MacBook Pro im 15,4 Zoll Format durch sein extrem hochauflösendes Retina-Display für staunende Augen. Mit dem Alleinstellungsmerkmal „Retina Display“ legt Apple die Messlatte bei Notebook-Displays noch einmal höher. Die native Auflösung von 2.880 x 1.800 Pixel und die daraus resultierende Pixeldichte von 220 dpi auf 15,4-Zoll sind im mobilen Bereich einzigartig. Soeben stellte Apple CEO Tim Cook auf der Keynote in San José das neue MacBook Pro 13,3 Zoll (Late 2012) mit Retina-Display vor. Das Gehäuse ist aus einem Aluminium-Unibody gefertigt und bringt bei einer Bauhöhe von nur 19,05 Millimetern ein Gewicht von 1,58 Kilogramm auf die Waage.

Das Display bietet mit 2.560 x 1.600 Pixel, die bereits vom 15,4 Zoll Gerät bekannte hohe Auflösung auf das kleinere Format adaptiert. Der Kontrast wurde gegenüber dem Vorgängermodell um 29 Prozent erhöht und das Display um 75 Prozent besser entspiegelt. Die Helligkeit soll bei rund 300 Candela pro Quadratmeter liegen.

Die verbaute Kamera nimmt Videos in 720p auf und die Tastatur bietet ein Hintergrundbeleuchtung. Je nach Ausstattungsvariante kommen bis zu 768 GB Flash-Speicher, 8 GB Arbeitsspeicher und schnelle Prozessoren der Intel Core i5- und i7- Generation zur Verwendung. Dabei soll die Akkulaufzeit bei rund sieben Stunden liegen. Gleich zwei Thunderbolt-Schnittstellen wurden zusammen mit zwei USB 3.0 Anschlüssen und einen HDMI Ausgang verbaut. Des Weiteren bietet es den MagSafe-Anschluss sowie einen Kartenleser.

Die Preise beginnen beim Basismodell mit einem 2,5 GHz Intel Core i5 Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher bei 1.749 Euro. Wer auf 256 GB SSD Speicher zurückgreifen will, muss mindestens 2.049 Euro im Apple Store ausgeben.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.