1. Startseite
  2. News
  3. Apple MacBook Air: Neue 2013er Modelle mit massiven WLAN Problemen [Update]

Apple hat die MacBook Air Modelle in diesem Jahr aufgefrischt und aktuelle Intel Core i Prozessoren der vierten Generation (Haswell) sowie ein WLAN Modul mit Unterstützung für den neuen AC Standard verbaut. Nach der Vorstellung letzte Woche mehren sich nun die Beschwerden erster Käufer im Apple Support Forum, dass WLAN Verbindungsabbrüche oder -Schwierigkeiten auftreten. Da die Antennen vermutlich unter dem schwarzen Plastikcover an der Rückseite verbaut worden, verschärfen sich die Probleme, wenn das MacBook Air auf dem Schreibtisch betrieben wird. Die Deaktivierung des WLAN Moduls oder ein Systemneustart sollen nur kurzzeitig helfen, oft treten die Verbindungsabbrüche nach relativ kurzer Zeit wieder auf und es lässt sich nicht mehr mit dem WLAN Netzwerk kommunizieren. Einzig in Verbindung mit Apple AirPort Routern soll ein problemfreier Betrieb möglich sein.

Einige Nutzer haben die SSD im Apple MacBook Air komplett formatiert und das Mac OS X mithilfe einer Online Recovery über den Apple Server wieder aufgesetzt. Dadurch sollen die Probleme behoben werden können. In diesem Fall läge der Fehler bei den Treibern von der lokalen Mac OS X Version. Andere Nutzer haben ihre Liste für bevorzugte WLAN Netzwerke gelöscht und zwangsweise neu anlegen lassen. Diese Problemlösung löscht gleichermaßen auch alle gespeicherten Passwörter. Apple selbst empfiehlt ein Firmware Update für den Router und arbeitet sicher hart an einem Software Update.

Update 1. Juli 2013
Derzeit verteilt Apple ein Beta-Update, um die WLAN-Probleme der Mid 2013er Apple Macbook Air Serie zu beheben. Zudem befindet sich die Mac OS X 10.8.5 Version derzeit im Test der Entwickler. Wann das Update auch für Otto Normalverbraucher zur Verfügung steht, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: Apple Support Forum

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.