1. Startseite
  2. News
  3. Apple MacBook Air: Jetzt auch mit 11,6-Zoll-Display

Apple frischt das MacBook Air auf und stellt diesem ein Geschwistermodell in Netbook-Größe zur Seite. Neben der 13,3-Zoll-Version gibt es nun auch eine mit 11,6 Zoll Bildschirmdiagonale, jeweils mit LED-Hintergrundbeleuchtung und Antrieb von einem Nvidia-GeForce-320M-Grafikprozessor.

Die kleinen Notebooks messen beide an der dicksten Stelle 1,7 Zentimeter und wiegen gut ein Kilogramm (11,6 Zoll), respektive 1,3 Kilogramm (13,3 Zoll). Das Design hat Apple an die MacBook-Pro-Linie und das iPad angepasst.

Bei den Prozessoren bleibt Apple der Core-2-Duo-Linie von Intel treu. Deren genaue Bezeichnung gibt Apple nicht an, sondern beschränkt sich auf die Taktangaben. So ist das kleine Modell mit 1,4 und 1,6 Gigahertz Rechentakt erhältlich. Beim größeren Modell stehen 1,83 und 2,13 Gigahertz zur Auswahl.

Beide besitzen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, der bis auf vier Gigabyte erweiterbar ist. Eine Festplatte und ein DVD-Laufwerk sind nicht vorhanden. Apple setzt standardmäßig auf SSDs. Für die 11-Zoll-Version sind 64 und 128 Gigabyte wählbar, für die 13-Zoll-Version 128 und 256 Gigabyte.

Statt einem bieten die MacBook Air nun zwei USB-2.0-Anschlüsse. Zudem gibt es einen Kartenleser. Weiterhin integriert Apple WLAN (802.11n), Bluetooth, Webcam, Mini-Displayport und Audio-Anschlüsse.

Beide neuen Modelle sind ab sofort erhältlich und kosten ab 999 Euro (11,6 Zoll) und ab 1.299 Euro (13,3 Zoll).

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.