1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Künftige iPhones mit OLED-Displays von Samsung und LG?

Apple: Künftige iPhones mit OLED-Displays von Samsung und LG? (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Vorbild Apple Watch: Analog zur Smartwatch könnten bald auch iPhones mit einem stromsparenden OLED-Display aufwarten.

Gemäß einem Bericht aus Südkorea sollen die südkoreanischen Technologiekonzerne Samsung und LG kurz davor stehen, einen bedeutenden Deal mit Apple abzuschließen. Die beiden wollen als Auftragsfertiger der Kalifornier OLED-Panels für künftige iPhones in enormen Stückzahlen produzieren.

Falls die Informationen der Publikation ET News korrekt sind und das Geschäft wie beschrieben zustande kommt, würde Apple offenbar bereits ab dem Jahr 2018 auf OLED-Displays in seiner iPhone-Familie setzen. Aktuelle Apple-Smartphone wie das iPhone 6s und iPhone 6s Plus warten mit einem IPS-Panel auf. Wichtigstes Argument für die OLED-Technologie dürften für Apple die damit einhergehende Energieersparnisse sein. Sowohl Samsung als auch LG investieren aktuell kräftig in die Forschung, Entwicklung und Produktion im Bereich OLED. Außerdem sind beide Unternehmen bereits heute Apples Zulieferer für die OLED-Displays der Apple Watch Familie. Alle diese Faktoren zusammengenommen machen den Bericht aus Südkorea auf jeden Fall zumindest plausibel.

Apple: Frische Gerüchte zu iPhone 6c und iPhone 7

ETNews geht aber noch weiter und nennt sogar Details zum aktuellen Stand der Vertragsverhandlungen. So sollen die Gespräche zwischen Apple und LG weit fortgeschritten und der Deal praktisch in trockenen Tüchern sein. Apples Verhandlungen mit Samsung seien hingegen deutlich komplizierter. Es soll anhaltende Differenzen bezüglich Kosten und der Kooperation auf technologischer Ebene zwischen den Unternehmen geben. Nichtsdestotrotz sei jedoch bereits geplant, dass Samsung schlussendlich rund 30 Prozent mehr Panels für Apple produziert als LG, da LG noch mehr Zeit benötige, um ist die eigenen Produktionkapazitäten für OLED-Panels auszubauen.

Ein letztes interessantes Detail der Gerüchte aus Fernost ist, dass Samsung und LG in den nächsten drei Jahren gemeinsam rund 12,8 Milliarden US-Dollar für den Auf- beziehungsweise Ausbau ihrer OLED-Produktion investieren wollen. An diesen Investitionen werde sich Apple beteiligen, um schon vorab ein ausreichend hohes Produktionsvolumen an OLED-Panels für die eigenen Produkte zu sichern.

Quelle: ET News

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.