1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Kein iPad Air 3 in diesem Jahr, dafür iPad Pro und mini 4

iPad Air 2 und iPad mini 3Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Line-up: Falls die aktuellen Gerüchte zutreffend sind, wird Apple die iPad-Familie in diesem Jahr um ein Modell mit 12,9-Zoll-Display erweitern.

Einem etwas dubios erscheinenden Bericht aus Taiwan nach wird sich Apple bei der Präsentation seiner diesjährigen iPad-Line-up auf ein neues iPad mini und das seit langem durch die Gerüchteküche schwirrende iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display fokussieren. Ein iPad Air 3 soll es den Angaben der Economic Daily News nach 2015 nicht geben.

Falls korrekt ist, was der Analyst Liaoxian Li von Fubon Hardware gegenüber der Zeitung aussagte, will Apple in diesem Jahr die gesamte öffentliche Aufmerksamkeit auf das iPad Pro lenken. Ein iPad Air 3 mit recht ähnlichen Spezifikationen wie das Riesentablet könnte die Nachfrage nach dem neuen, größeren Modell schmälern. Darüber hinaus würden die freien Produktionskapazitäten des wichtigen Auftragsfertigers Foxconn fast vollständig für das iPad Pro benötigt.

Neben dieser Thesen zum iPad Air 3 beziehungsweise zum iPad Pro ist außerdem interessant an dem Bericht, dass es laut diesem zwar im Herbst 2015 ein neues iPad mini geben soll, dieses vermutlich iPad mini 4 genannte Modell jedoch das letzte iPad dieser Größe von Apple sein werde. Die Kalifornier wollen sich in Zukunft auf die Weiterentwicklung der beiden größeren Modellvarianten konzentrieren, heißt es in dem Artikel.

Das iPad mini 3 hatte Apple im vergangenen Herbst zusammen mit dem iPad Air 2 vorgestellt, dem Mini-Tablet damals aber im Vergleich zur zweiten Generation keine neuen Hardware-Innereien spendiert. Wirklich neu war daher lediglich die Integration des Fingerabdruckscanners Touch ID in den Home-Button sowie ein "Secure Element" für In-App-Zahlungen via Apple Pay. Beim iPad mini 4 könnte es sich aus diesem Grund also um ein bedeutendes Hardware-Update handeln.

Den zuletzt aufgetauchten Gerüchten um das iPad Pro nach soll das Riesentablet ein 12,9 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2732 x 2048 Pixel bieten und optional auch mit Digitalisierstift bedienbar sein. Apple soll das Gerät vor allem als Arbeitsgerät für Profis und den Enterprise-Markt pushen wollen. Dafür spricht auch, dass das kommende iOS 9 einige neue Features mitbringen wird, die es erlauben werden, ein iPad mehr denn je wie einen richtigen Computer zu verwenden. Zu diesen Neuerungen zählt unter anderem der neue Multitaskting-Modus. Sollte bei der Produktion der neuen iPad-Modelle für Apple alles nach Plan verlaufen, ist mit der Vorstellung des diesjährigen iPad-Portfolios analog zu den vergangenen Jahren im Oktober zu rechnen.

Quelle: Economic Daily News

Kommentare (1)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.