1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPhone Mini: Keine Billigversion geplant

Vor einigen Tagen berichtet das Wall Street Journal, der Applekonzern plane bereits seit längerer Zeit die Produktion eines neuen iPhones. Durch die Verwendung von billigeren Materialien sollte es deutlich günstiger als das derzeitige Apple iPhone 5 Flaggschiff sein, aber über ein größeres Display verfügen, um auf den Trend immer größer werdender Smartphones zu reagieren. Zudem sei Apple bereits in Verhandlungen mit dem weltgrößten Mobilfunkanbieter China Mobile getreten, um die Unterstützung des dortigen TD-SCDMA-Netzes zu gewährleisten. Entsprechende Gerüchte kursieren bereits seit Monaten und wurden nun vom Wall Street Journal neu aufbereitet.

Apples Marketing-Chef Phil Schiller erteilte diesen Gerüchten nun eine entschiedene Absage. Auf einer China-Reise mit Apple CEO Tim Cook äußerte er sich gegenüber der Shanghai Evening News zu dem Thema. Apples Strategie sei es, nur die beste Technik für die Produkte zu nutzen und ein Billig-Smartphone käme nicht in Frage. Zwar gab er zu, dass günstige Billig-Smartphones einen gewissen Beliebtheitsgrad erreicht haben, aber die Geschäfte liefen derzeit sehr gut und man sehe keinen Anlass, solche Produkte in das Firmenportfolio aufzunehmen.

Quelle: Shanghai Evening News

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.