1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPhone 7 & Plus in Rot und iPhone SE mit mehr Speicher

Apple iPhone 7 & Plus in Rot und iPhone SE mit mehr Speicher (Bild 1 von 5)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (5)
Special Edition: Apple wird ab kommendem Freitag den 24. März 2017 Vorbestellungen für das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in der neuen Farbvariante Rot akzeptieren.

Apple hat nach Wartungsarbeiten an seinem Online-Store heute eine zusätzliche Farboption für die iPhone 7 Reihe angekündigt: Rot. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in auffälligem Farbton werden vom kalifornischen Unternehmen als neue (PRODUCT)RED Special Editions beworben. Darüber hinaus verdoppelt Apple beim iPhone SE die Kapazität des internen Speichers.

Schon seit mehreren Jahren pflegt Apple eine intensive Kooperation mit RED, um deren HIV/AIDS Programme zu unterstützen. Ein Prozentsatz der Einnahmen, die Apple mit dem Verkauf der (PRODUCT)RED Line-up generiert, fließt somit automatisch in einen Hilfsfont. Andere Produkte dieses Portfolios sind beispielsweise spezielle Modelle der iPod-Linie und eine rote Variante der Beats Solo 3 Wireless On-Ear Kopfhörer sowie der Beats Pill+ Lautsprecher. Für die iPhone-Reihe gab es bislang allerdings ausschließlich Zubehörartikel in dem intensiven Farbton. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus in der (PRODUCT)RED Special Edition sind die ersten Apple-Smartphones in rotem Aluminium-Finish.

Zu Verfügbarkeit der iPhone-Sondereditionsmodelle gibt Apple an, dass beide Ausführungen ab kommendem Freitag, den 24. März zu bestellen sein beziehungsweise ab Ende März in Deutschland und mehr als 40 anderen Ländern ausgeliefert werden. iPhone 7 und iPhone 7 Plus (PRODUCT)RED Special Edition werden dann mit 128 oder 256 Gigabyte Speicher ab 869 Euro kosten.

Im Fall des kleinsten iPhones, dem iPhone SE, gibt es zwar keine neue Farbvariante, dafür aber mehr Speicherplatz für Apps und Medieninhalte. Ab dem kommenden Freitag wird Apple das 4 Zoll Smartphone nicht länger mit 16 oder 64 Gigabyte, sondern mit 32 oder 128 Gigabyte Speicherkapazität verkaufen. Die Preise des iPhone SE werden von dieser Änderung nicht beeinflusst. Der Einstiegspreis liegt demnach weiterhin bei 479 Euro.

Apple hatte das iPhone SE vor einem Jahr angekündigt, um Kunden mit Vorliebe für kleinere Smartphones eine Alternative anzubieten. Abgesehen von der Vergrößerung der Speicherkapazität ändert sich an der Ausstattung des Smartphones nichts. Es bleibt also bei der Hardware, die weitgehend der des iPhone 6s entspricht, gepaart mit dem Chassis des iPhone 5s.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.