1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPhone 6s soll auf Kunststoff-Streifen an der Rückseite verzichten

Apple iPhone 6s PlusBildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
iPhone 6: Trotz desVerkaufserfolgs der aktuellen iPhone-Modelle plant Apple offenbar entscheidende Verbesserungen am Design.

Als im vergangenen Jahr die ersten inoffiziellen Bilder des iPhone 6 durchsickerten war der Aufschrei im Netz groß: Viele kritisierten die beiden Kunstoff-Streifen auf der Gehäuserückseite als hässlich und als echten Design-Fehlgriff. Rund 9 Monate nach dem Marktstart von iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie Millionen Verkäufe später ist diese Kritik zwar kaum noch zu vernehmen, die Streifen sind jedoch unverändert an ihrem Platz. Das hat einen vollkommen unspektakulären, da rein funktionellen Grund: Darunter sitzen die Antennen der Smartphones, die möglichst ungestört arbeiten sollten, um einen guten Funkempfang zu ermöglichen. Apple ist sich allerdings des ästhetischen Mangels durch die Kunststoff-Streifen offenbar bewusst und will etwas daran ändern, wie jetzt das Bekanntwerden eines von den Kaliforniern beantragten Patents nahelegt.

In dem besagten Patentantrag dreht sich alles um ein neues Verbundmaterial, das genau so aussehen und sich so anfühlen soll wie eloxierte Metall, dabei aber scheinbar transparent genug bleibt, um Funkfrequenzen durchzulassen. Eloxiertes Metall verwendet Apple für die Gehäuse der aktuellen iPhone-Generation. Mit Hilfe des neuen Verbundmaterials könnte es also theoretisch möglich sein, ein iPhone-Chassis ohne die sich vom Rest der Rückseite abhebenden Kunststoff-Streifen zu fertigen.

Das Patent, auf das in diesem Artikel Bezug genommen wird, wurde von Apple bereits im Februar 2014 beantragt, vom US-Patentamt allerdings erst jetzt veröffentlicht. Somit ist es denkbar, dass das darin beschriebene Material bereits beim kommenden iPhone 6s und iPhone 6s Plus Verwendung findet. Klarheit diesbezüglich werden wir vermutlich im kommenden September erhalten. Dann nämlich soll Apple aktuellen Gerüchten nach die neuen iPhones offiziell ankündigen.

Quelle: USPTO, Redmond Pie

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.