1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPhone 6s kommt mit 8 Megapixel Kamera und Touch ID Update

Es gibt Neuigkeiten zum Nachfolger des iPhone 6.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Hinweise zur Technik im iPhone 6s: Der Nachfolger des iPhone 6 (im Bild) kommt wahrscheinlich im 3. Quartal in den Handel. Nun gibt es neue Details im Bezug auf die verbaute Kamera und den Touch ID Sensor im Homebutton.

Ein neues Design dürfte uns beim iPhone 6s von Apple kaum erwarten, dies dürfte erst wieder mit dem iPhone 7 der Fall sein. Das kleinere Update des iPhone 6 und iPhone 6 Plus könnte aber dennoch interessant werden, vorausgesetzt das Apple wieder einige spannende Verbesserungen unterhalb der Haube vornehmen wird. Das es bei Apple weniger auf die rein zahlenmäßigen Daten ankommt ist seit langer Zeit bekannt. Immerhin steht der Dual-Core-Prozessor Apple A8 anderen Quad-Core- oder gar Octa-Core-Prozessoren im Mobile Segment in nichts nach. Ganz ähnlich sieht es auch bei der Kamera aus, diese wurde zwar beständig verbessert, hat aber weiterhin einen 8 Megapixel Sensor, dennoch sehen dessen Fotos extrem gut aus. Die Kamera im iPhone gehört somit auch weiterhin zu den besten Smartphone Kameras auf dem Markt.

Ein Bericht der Taipei Times deutet nun an, dass Apple auch beim iPhone 6s weiterhin auf eine 8 Megapixel Variante setzt. Es bleibt aber wahrscheinlich, dass Apple zumindest im Detail erneut Verbesserungen an der Kamera im nächsten iPhone vornehmen wird. Wie diese allerdings aussehen könnten, ist bisher noch nicht bekannt. Ende 2014 gab es hingegen Gerüchte in der ganz anderen Richtung, wonach dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus der größte bisherige Sprung bei der Kamera Technik gelingen sollte. Es wurde sogar von zwei Kamera-Linsen und einem System und einer Qualität nahe einer digitalen Spiegelreflexkamera berichtet. Der neueste Hinweis aus der Taipei Times kann allerdings als realistischer angesehen werden zum aktuellen Zeitpunkt.

In den vergangenen Monaten hat sich der KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo durchaus einen Namen gemacht, wenn es um Voraussagen zum Thema Apple ging. Kuo hat sich jetzt im Bezug auf das iPhone 6s ebenfalls zu Wort gemeldet. Laut Kuo soll im neuen iPhone ein verbesserter Touch ID Sensor verbaut werden. Dieser soll die Fehlerrate, die ohnehin relativ gering ist, noch weiter verringern. Somit wäre eine noch präzisere und sichere Erkennung des Fingerabdrucks möglich, was auch im Bezug auf die Apple Pay Funktion wichtig sein dürfte. Apple Pay ist in Deutschland noch nicht gestartet, in den USA ist es aber bereits möglich, eine Bezahlung mit Hilfe des Touch ID Sensors zu autorisieren. An der Platzierung des Sensors im Home Button (geschützt von Saphirglas) soll sich hingegen beim iPhone 6s laut Kuo nichts ändern. Die Produktion des Sensors soll bei Sunnic und ASE Kuo stattfinden, einige Komponenten sollen aber auch von TSMC beigesteuert werden.

Quelle: MacRumors, Taipei Times

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.