1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPhone 6s - Dicker, aber ohne überstehende Kamera?

Apple iPhone 6 und iPhone 6 PlusBildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Apple: Auf den ersten Blick werden sich iPhone 6s und 6s Plus offenbar nicht von den aktuellen Modellen unterscheiden lassen.

Auf Bilder von Metall-Chassis und Frontpanel des vermutlich iPhone 6s genannten kommenden iPhone-Topmodells folgen nun Fotos, die offenbar die komplett zusammengebaute Frontseite, also inklusive Display und zugehörigen Anschlüssen, des Geräts zeigen sollen. Sie wurden von der chinesischen Webseite GeekBar veröffentlicht, wie Cult of Mac informierte. Darüber hinaus haben NowhereElse.fr und uSwitch ein Video in die Finger bekommen, in dem vermeintlich originalgetreue 3D-Modelle sowohl vom iPhone 6s als auch vom größeren iPhone 6s Plus zu sehen sind. Das Video soll Apple an Zubehörhersteller gesendet haben, um diesen die Produktion von Schutzhüllen für die kommenden iPhones zu ermöglichen, und es scheint einen guten Eindruck davon vermitteln zu können, in welchen Punkten sich die Gehäuse der neuen Modelle von denen der alten unterscheiden.

An den Bilder der fertig assemblierten Frontseite inklusive Display ist besonders interessant, dass darauf ein Sensor zu erkennen sein soll, den es bei iPhone 6 und iPhone 6 Plus noch nicht gab. Die Gerüchteküche geht davon aus, dass dieser für die in den vergangenen Wochen häufig erwähnte Force Touch Technologie benötigt wird. Diese soll es ermöglichen, dass die Touchscreens der kommenden iPhones zusätzlich zu Berührungen auch auf unterschiedlich starken Druck reagieren, was wiederum bislang unbekannte Bedienkonzepte für die Smartphones mit sich bringen könnte.

Was die 3D-Modelle in dem Video anbelangt, so lassen sich auf den ersten Blick kaum Änderungen gegenüber den derzeit noch aktuellen Topmodellen der iPhone Reihe erkennen. Die Bauhöhe des iPhone 6s wird allerdings mit 7,1 Millimeter angegeben, womit es um 0,2 Millimeter dicker wäre als das iPhone 6. Darüber hinaus fehlt dem gezeigten iPhone 6s das leicht hervorstehende Kamaramodul auf der Rückseite, obwohl erst vor kurzem zu lesen war, das kommende Smartphone werde erneut diese Eigenheit besitzen. Die Darstellung im Videos könnten nun also einfach als Versäumnis der Macher des 3D-Modells gewertet werden, oder aber als ein handfestes Indiz dafür, dass Apple diesen kleinen Design-Makel beim kommenden 4,7-Zoll-Modell doch ausmerzen konnte. Das 3D-Modell des iPhone 6s Plus im Video hingegen besitzt weiterhin die hervorstehende Kameralinse und soll inklusive dieser 7,87 Millimeter dick sein. Die Bauhöhe des 5,5-Zoll-Geräts an sich soll sich auf 7,3 Millimeter belaufen, also ebenfalls 0,2 Millimeter mehr als beim bekannten iPhone 6 Plus. All diese Angaben decken sich im Prinzip mit den bisherigen Berichten, die vorhersagten, dass die neuen iPhone-Modelle minimal dicker sein würden als ihre Vorgänger. Grund dafür soll einerseits eine neue, robustere Aluminiumlegierung sein, aus der die Gehäuse gefertigt werden, andererseits die Verwendung von Touchscreens mit Force Touch Technologie.


Abgesehen von den genannten Modifikationen am Industriedesign sollen iPhone 6s und iPhone 6s Plus aber aussehen wie die bisherigen Topmodelle und auch exakt dieselbe Display-Größe und -Auflösung besitzen. Neuerungen finden sich somit wohl hauptsächlich unter der Oberfläche. Unter anderem sollen die beiden kommenden Apple-Flaggschiffe mit schnellerem und 2 Gigabyte großen Arbeitsspeicher, dem brandneuen Apple A9 Prozessor und einer 13-Megapixel-Kamera aufwarten.

Apple iPhone 6s: Alle Infos im Überblick

Analog zu den letzten Jahren erwartet die Technikpresse die Vorstellung der nächsten iPhone-Generation auch 2015 wieder im September. Dafür sprechen alle zuletzt durchgesickerten Meldungen aus Kreisen der Auftragsfertiger sowie die mittlerweile erhältliche Flut an Bildern diverser Komponenten. Zusätzlich zu den neuen Smartphones soll Apple auf dem kommenden September-Event auch ein neues Apple TV Modell vorstellen.

Quelle: Cult of Mac, uSwitch

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.