1. Startseite
  2. News
  3. Apple: iPhone 5S und iPad mini 2 Verzögerungen?

Der Analyst Ming-chi Kuo vonKGI Securities teilte seine bisher sehr erfolgreichen Voraussagen bezüglich des Apple Portfolios in diesem Jahr mit AppleInsider und merkt an, dass die Entwicklung wegen neuer Technologien in den Produkten schleppender läuft, als von Marktkennern angenommen. Dadurch sollen das iPhone 5S, ein Low-Cost iPhone und der Nachfolger für das iPad mini erst später auf den Markt kommen.

Speziell die Integration eines Fingerabdruckscanners für das iPhone 5S soll eine technische Herausforderung darstellen. Für Bezahldienste oder den Zugriff auf das Smartphone stellt der Fingerabdruck eine sehr sichere Methode dar, die Beschichtung unter der Glasabdeckung auf der Front erfordere ein spezielles Material und Verfahren, um Verfälschungen zu vermeiden. Auch Softwareseitig könnte die Fingerabdruck-Scanfunktion Verzögerungen bei der neuesten iOS 7 Version verursachen.

Die erwartete, günstigere iPhone Variante soll ein Kunststoffgehäuse bekommen, was dünner ausfällt und deswegen die Produktion schwieriger gestaltet. Für das iPad mini 2 gehen Analysten von einem höher auflösendem Retina Display aus, was gleichermaßen die Gestaltung und Fertigung vor Herausforderungen stellt. Sämtliche neuen mobilen Apple Produkte sollen im dritten Quartal auf den Markt kommen, nur das MacBook Air soll schon im zweiten Quartal einer Erneuerung unterzogen werden.

Quelle: AppleInsider

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.