1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPad: Preise teilweise gesenkt

Die gestern von Apple angekündigten Preise für den Verkaufsstart des iPad in Deutschland am 28. Mai sind größtenteils schon wieder überholt.

Immerhin 514 Euro sollte die günstigste Version kosten und wäre damit am teuersten in ganz Europa gewesen. Als Grund gab Steve Jobs höchstpersönlich die GEMA-Abgabe in Deutschland an. Offenbar hat man bei Apple aber schlecht recherchiert und übersehen, dass diese nur bei Computern mit mindestens 40 Gigabyte Speicherkapazität fällig wird.

Als Apple den Fauxpas bemerkte, hat man prompt reagiert und die betroffenen Versionen um die 15 Euro, die für die GEMA-Abgabe vorgesehen waren, gesenkt.

Somit verlangt der kalifornische Hersteller jetzt 499 (16 GB) und 599 Euro (32 GB) für die iPads mit WiFi und 599 (16 GB) sowie 699 Euro (32 GB) für die Versionen mit WiFi und UMTS-Modem.

Die beiden 64 Gigabyte-Versionen bleiben preislich unverändert und werden 714 (WiFi), respektive 814 Euro (WiFi und UMTS) kosten.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.