1. Startseite
  2. News
  3. Apple iPad: Europa-Launch wegen großer Nachfrage verschoben

Das Apple iPad kommt nun doch nicht Ende April nach Europa und in die Regale deutscher Händler. Der Grund: Laut eigener Aussage, ist Apple vom Erfolg des Tablet-PCs überrascht und kommt mit der Fertigung nicht nach. So habe man in der ersten Woche mehr als 500.000 Geräte ausgeliefert. Hinzu komme eine nicht näher definierte Zahl an Vorbestellungen für die UMTS-Version in den USA, so dass Apple nicht rechtzeitig ausreichende Stückzahlen des iPads für europäische Käufer bis Ende April bereitstellen kann. Die Auslieferung der US-Geräte zum Ende des Monats scheint jedoch nicht gefährdet zu sein.

Apple bedauert diese für Europa unpopuläre Entscheidung treffen zu müssen und hofft zugleich, dass interessierte Europäer über den Erfolg des Gerätes so erfreut sein würden, dass sie die zusätzliche Wartezeit respektieren würden.

Die Einführung ist nun für Ende Mai avisiert. Am 10. Mai will Apple die Preise für die europäischen Märkte bekannt geben und gleichzeitig damit beginnen, Vorbestellungen entgegenzunehmen.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.