1. Startseite
  2. News
  3. Apple: iOS 9 und Mac OS X 10.11 sollen mehr Sicherheit und Stabilität bieten

Apple iCloud DriveBildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Qualitätsoffensive: Apple könnte iPhones, iPads und Macs mit Hifle von iOS 9 und OS X 10.11 sicherer und noch besser machen.

Apple hat den Fokus bei der Entwicklung von iOS 9 und OS X 10.11 verstärkt auf die Bereiche Sicherheit, Stabilität und Leistung gelegt. Darüber informiert 9to5Mac unter Berufung auf Insiderkreise. Die beiden neuen Betriebssysteme, die höchstwahrscheinlich wie gewohnt zur Entwicklerkonferenz WWDC im Juni offiziell enthüllt werden, sollen daher auf den ersten Blick nur wenige wirklich auffällige neue Funktionen bieten, dafür aber durch zahlreiche Änderungen und Optimierungen unter der Haube glänzen. Sollte dies tatsächlich so kommen, dann wäre es die erhoffte Reaktion Apples auf die Vielzahl an überwiegend kleiner, in Einzelfällen aber auch größerer Qualitätsprobleme von iOS 8 und OS X 10.10 Yosemite.

Eines der wichtigsten neuen Sicherheitsfeatures der kommenden iOS- und OS-X-Version wird 9to5Mac nach ein Schutzsystem namens „Rootless“ sein. Rootless soll unter anderem den Zugriff auf bestimmte geschützte Dateien generell unterbinden, sogar für Nutzer mit Administratorrechten. Dies kann einerseits als wichtiger und richtiger Schritt zum Schutz gegen Malware betrachtet werden, dürfte aber andererseits negative Implikationen für die Jailbreak-Community bedeuten. Im neuen OS X kann das Rootless-Feature gemäß dem Bericht möglicherweise auf Wunsch deaktiviert werden.

Des Weiteren ist Apple laut vorliegender Angaben aktuell dabei, das Back-End für diverse seiner Apps und Dienste auf iCloud Drive umzustellen. Dadurch soll eine bessere Verschlüsselung und schnellere Synchronisation von Daten erreicht werden. Zu den Apps, die künftig unter anderem an iCloud Drive angebunden sein sollen, zählt 9to5Mac Notizen, Kalender und Erinnerungen.

Eine andere neue Sicherheitsfunktion von iOS 9 und OS X 10.11, die in dem Artikel erwähnt wird, ist der bessere Schutz von Nutzern bei Verwendung einer nicht vertrauenswürdigen WLAN-Verbindung. Dies soll unter anderem durch Verschlüsselung erreicht werden, aber nähere Einzelheiten liegen zu diesem Thema noch nicht vor.

Neben der Konzentration auf Sicherheit und Stabilität hat Apple Berichten nach vor allem iOS 9 kräftig optimiert, so dass das die neue Version der beliebten Mobilplattfrom auch auf älteren Geräten zufriedenstellend genutzt werden kann.Außerdem soll es sowohl bei iOS als auch OS X dezente Anpassungen für die Benutzeroberfläche geben.

Quelle: 9to5Mac

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.