1. Startseite
  2. News
  3. Apple: iOS 9 Download verfügbar, watchOS 2 verzögert sich

Apple iOS 9Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
iOS 9: Apple hat sich bei der diesjährigen iOS-Version auf Feintuning fokussiert, dabei aber neue Features nicht vergessen.

Apple hat die fertige Fassung von iOS 9 zum Download freigegeben. Die diesjährige iOS-Ausgabe ist für alle Geräte verfügbar, auf denen auch iOS 8 funktioniert, also iPhone 4S und neuer, iPad 2 und neuer sowie iPod touch der 5. und 6. Generation.

Auch wenn sich mit iOS 9 auf den ersten Blick nicht so viel ändert wie zuvor mit iOS 7 und 8, enthält das Update doch eine ganze Reihe kleinerer, sinnvoller Änderungen, diverse wichtige Verbesserungen unter der Oberfläche und auch einige brandneue Features. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören allgemeine Leistungsoptimierungen, ein Stromsparmodus und verbessertes Energiemanagement, schlankere Apps, ein neues Interface und neue Fähigkeiten für den Sprachassistenten Siri, eine deutlich leistungsfähigere Spotlight-Suche sowie die Möglichkeit, Werbeblocker für den Browser Safari zu installieren. Systemweit nutzt Apple jetzt die neue Schriftart San Francisco, die bereits von der Apple Watch her bekannt ist.

Speziell für iPads haben die Kalifornier in iOS 9 außerdem neue Multitasking-Funktionen implementiert. So ist auf dem iPad Air 2 und dem iPad mini 4, die beide über 2 Gigabyte RAM verfügen, ab sofort ein Split-View-Modus verfügbar, der das Aufrufen und Nutzen von zwei Apps nebeneinander gestattet. Auf iPad Air, iPad mini 2 oder iPad mini 3 können jetzt immerhin Videos während dem Erledigen anderer Aufgaben in einem eigenen Fenster abgespielt werden (Bild-in-Bild) und dank Slide-Over-Feature kann eine zweite App geöffnet werden, ohne die gerade verwendete App zu schließen. So können Nutzer beispielsweise während des Lesens eines Artikels in Safari schnell und unkompliziert auf eine Textnachricht antworten und dann die Nachrichten-App wegschieben, um wieder zum Artikel zurückzukehren.

Für ältere iPad-Modelle wie das iPad 2 oder das erste iPad mini werden allerdings keine dieser Multitasking-Funktionen zur Verfügung stehen, da die verbaute Hardware dafür laut Apple einfach zu schwach ist.

Gewissermaßen zeitgleich mit iOS 9 wollte Apple eigentlich auch watchOS 2 für die Apple Watch ausliefern. Kurzfristig musste dieser Plan jedoch verworfen werden. Nach Angaben des Unternehmens wurde ein signifikanter, aber nicht näher beschriebener Bug in der eigentlich schon fertigen Fassung von watchOS 2 entdeckt, dessen Behebung noch etwas Zeit in Anspruch nehmen wird. Aus diesem Grund hat sich Apple entschlossen, den Start der Verteilung zu verschieben . In Kürze soll es aber losgehen.

Neben iOS 9 und watchOS 2 hat Apple noch ein drittes großes Software-Update für September auf dem Zettel. Am 30. September soll OS X 10.11 El Capitan für kompatible Macs zum Download bereitstehen.

Quelle: Apple, TechCrunch

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.