1. Startseite
  2. News
  3. Apple: iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 veröffentlicht

Nach den Produktvorstellungen des gestrigen Abends hat Apple mittlerweile auch eine Reihe von Software-Updates veröffentlicht. So stehen aktuell iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und auch watchOS 2.2 zum Download bereit.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Update-Welle: Apples spendiert seinen Plattformen überwiegend Bugfixes, insbesondere iOS 9.3 und tvOS 9.2 haben aber auch neue Features zu bieten.

Apple hat im Anschluss an die Vorstellung des iPhone SE („SE“ steht im Übrigen tatsächlich für „Special Edition“ wie Apples Marketing-Chef Phil Schiller mittlerweile bestätigte) und des iPad Pro 9,7 Zoll auch eine Reihe relevanter Software-Updates für seine vier Plattformen veröffentlicht. Nach einer mehrere Monate andauernden Beta-Phase stehen somit ab sofort iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 für alle Apple-Nutzer zum Download bereit.

Das umfangreichste Update unter den genannten vier Aktualisierungen ist iOS 9.3. Die neueste iOS-Version bringt neben Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches beispielsweise einen Multi-User Modus für iPads mit, der vor allem für die Verwendung der Apple-Tablets in Bildungseinrichtungen nützlich sein soll, eine leicht überarbeitete Notizen-App, bei der der Zugriff auf Inhalte nun mit einem Passwort beziehungsweise dem eigenen Fingerabdruck geschützt werden kann, und der sogenannte Night Shift Modus, der dafür sorgt, dass das Display nachts eine deutlich wärmere Farbpalette darstellt, was sich Studien nach positiv auf das Schlafverhalten auswirken soll. Hinzu kommen außerdem einige Geräte-spezifische Anpassungen für das iPad Pro und das iPhone 6s (Plus). Bei den iPhone-Topmodellen wurden unter anderem für mehrere vorinstallierte Apps neue 3D Touch Shortcuts hinzugefügt.

OS X 10.11.4 enthält ebenfalls diverse Bugfixes und Sicherheitsflicken, die Liste der neuen Features ist aber deutlich kürzer als bei iOS 9.3. So hat Apple diesbezüglich dem Mac-Betriebssystem lediglich die Passwort-Funktion für die Notizen-App sowie Unterstützung für Live Fotos in den Programmen Nachrichten und Fotos spendiert.

Bei tvOS 9.2 sind die für Nutzer sichtbaren Änderungen dann schon wieder etwas zahlreicher. Wer einen Apple TV der 4. Generation sein eigen nennt und das Update installiert, hat ab sofort die Möglichkeit, Texteingaben - inklusive Passwörter und Benutzernamen - mit Hilfe der neuen Diktierfunktion vorzunehmen. Außerdem bringt das tvOS Update beispielsweise Unterstützung für die Kopplung von Bluetooth-Tastaturen mit, Apps lassen sich nun in Ordnern zusammenfassen und Nutzer können via Siri-Sprachbefehl jetzt auch ganz gezielt nach bestimmten Apps im App Store suchen.

Das wohl kleinste Update unter den jüngsten Apple-Veröffentlichungen stellt schließlich watchOS 2.2 dar. Die neue Software für die Apple Watch bringt eine aktualisierte Maps-App mit, die nun auch die Suche nach bestimmten Orten in der Nähe zulässt, und gibt Nutzern die Möglichkeit, ein einzelnes iPhone nicht mehr nur mit einer, sondern gleich mehreren Apple Watches zu koppeln.

Die aktuellen Versionen von Apples Software-Plattformen iOS, OS X und tvOS können ab sofort direkt auf den dafür geeigneten Geräten heruntergeladen werden. Bei watchOS 2.2 muss der Aktualisierungsprozess wie von Apple Watch Updates gewohnt über ein iPhone gestartet werden.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.