1. Startseite
  2. News
  3. Apple: iOS 6.0.1 behebt WLAN- und Mobilfunkfehler

Ein Insider hat dem Blog Boy Genius Report (BGR) verraten, dass Apple das Betriebssystemupdate auf iOS 6.0.1 bereits mit einigen US-Anbietern testet und in Kürze verteilen wird. Neue Funktionen werden nicht hinzukommen, das Update dient primär der Beseitung von Fehlern. Es soll die Konnektivität von WLAN verbessern, speziell beim iPhone 4S und dem neuen iPad gab es Verbindungsprobleme.

Auch die mobile Datenverbindung soll optimiert werden, für deren Abschaltung in Verbindung mit iTunes Match wird eine separate Option eingerichtet. Wie wir berichteten, synchronisierte der Online-Musikdienst iTunes Match mitunter große Datenmengen über mobile Datennetze obwohl das nur über WLAN geschehen sollte.

Auch der Passbook-Dienst wird optimiert, fremde Zugriffe über den Lockscreen sollen verhindert werden. Der Exchange Kalender wird besser funktionieren und nicht mehr eigenständig Termine für Gruppen löschen, ein Flacker Effekt bei der Eingabe des Apple-ID-Passworts über die virtuelle Tastastur wird beseitigt und die Funktion des LED-Blitz berichtigt.

Laut BGR arbeitet Apple derzeit auch schon an iOS 6.1, diese Version soll dieses Jahr jedoch nicht mehr auf die Geräte kommen. Es sei unwahrscheinlich, dass iOS 6.1 zusammen mit dem für heute Abend erwarteten mini iPad ausgeliefert wird.

Quelle: BGR

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.