1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Erste Benchmarks des A6 Prozessors

Mit 1,02 GHz Taktfrequenz erlebte der Apple A6 gegenüber seinen Vorgängern (A4,A5: 800 Mhz) nur eine äußerst geringe Steigerung, im Geekbench Programm wurde mit 1.601 Punkten jedoch mehr als die doppelte Leistung des iPhone 4S(A5: 628) ermittelt. Der Techblogger Anand Lal Shimpi analysiert den Leistungszuwachs detailliert auf seiner Webseite AnandTech und sieht vor allem die erweiterte Speicherbandbreite als wesentlichen Verursacher. Der vergleichsweise geringe Takt – moderne Dualcores laufen mit 1,4 oder 1,5 GHz – bringt auch niedrigeren Stromverbrauch mit sich und die Rechenleistung des Chips liegt zu einem großen Teil in der Mikroarchitektur. Zur Grafikeinheit konnten keine Angaben gemacht werden, Apple gibt auch hier eine Verdopplung der Leistung gegenüber dem A5 Prozessor im iPhone 4S an.

Quelle: Anandtech

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.