1. Startseite
  2. News
  3. Apple enthüllt Quartalszahlen: Neue Rekordwerten beim Umsatz mit iPhone und iPad

Verkauft sich prächtig, das neue iPhone 5SBildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Neue Umsatzrekorde bei Apple durch iPhone, iPad und MacBook-Sparte.

Am 28. Dezember endete das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 und Apple hat nun die Ergebnisse in Sachen Umsatz, Verkaufszahlen und Gewinn bekannt gegeben. Der Umsatz konnte dabei auf 57,6 Milliarden US-Dollar gesteigert werden, im Vorjahresquartal lag der Umsatz noch bei 54,5 Milliarden US-Dollar. Trotz der Umsatzsteigerung bliebt der Nettogewinn auf dem Wert des Vorjahresquartals von 13,1 Milliarden US-Dollar. Die Bruttogewinnspanne lag bei 37,9, verglichen mit 38,6 Prozent im Vorjahresquartal. In Sachen Umsatz lag der US-Anteil bei 63 Prozent im aktuellen Quartal.

Beim iPhone und iPad konnte Apple neue Rekorde in Sachen Verkaufszahlen bekannt geben. Apple konnte 51 Millionen iPhones verkaufen, was einen neuen Bestwert für das Unternehmen darstellt. Analysten hatten allerdings mit Werten im Bereich von ca. 55 Millionen verkauften Exemplaren gerechnet, weshalb die Aktie nach Bekanntgabe der Quartalszahlen auch um einige Punkte gefallen war. Das neue iPad Air und iPad mini Retina sorgte ebenfalls für neue Rekordabsätze beim iPad-Bereich, insgesamt konnte Apple 26 Millionen iPads verkaufen, im Vorjahresquartal lag der Wert bei 22,9 Millionen Einheiten. Im Bereich der Macs konnte man 4,8 Millionen Modelle verkaufen, im Vorjahresquartal lag der Wert bei 4,1 Millionen.

Tim Cook als CEO äußerte sich wie folgt zu den Quartalszahlen: "Wir sind sehr zufrieden mit unseren Rekordverkäufen bei iPhone und iPad, dem starken Ergebnis unserer Mac-Produkte und dem kontinuierlichen Wachstum bei iTunes, Software und Services. Wir lieben es die zufriedensten, treuesten und engagiertesten Kunden zu haben und wir werden weiterhin stark in unsere Zukunft investieren, um ihr Erlebnis mit unseren Produkten und Services noch besser zu machen.“

Das die Reserven von Apple auch weiterhin schwindelerregend groß sind, wird bei der Aussage von CFO Peter Oppenheimer klar: "Wir haben 22,7 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow im zurückliegenden Quartal erwirtschaftet und haben weitere 7,7 Milliarden US-Dollar aus Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an unsere Aktionäre im Dezember-Quartal zurückgezahlt, die die Zahlungen im Rahmen unseres Kapitalrückflußprogramms auf eine Summe von 43 Milliarden US-Dollar wachsen lassen."

Für das 2. Quartal im Geschäftsjahr 2014 gibt Apple folgende Orientierungshilfe aus:

Der Conference Call zum Quartalsergebnis kann auch als Audiostream auf der offiziellen Webseite nachträglich angehört werden.

Quelle: Apple

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.