1. Startseite
  2. News
  3. Apple: Die Nutzung des NFC-Chip im iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist vorerst nur mit Apple Pay möglich

Das iPhone 6 und 6 plus mit NFC-Technik.Bildquelle: Apple
Fotogalerie (3)
NFC-Einschränkung: Vorerst können Dritthersteller Apps nicht auf den NFC-Chip im iPhone 6 zugreifen.

Die NFC-Technik ist an und für sich keine Besonderheit mehr bei Smartphones, bereits vor vielen Jahren gab es erste Handys mit der Nahfunktechnologie. Auch die Deutsche Bahn begann bereits vor vielen Jahren mit der Auslieferung von günstigen Smartphones mit NFC-Technik im Rahmen eines Pilotprojekts für das Bezahlen per Handy am Bahnsteig.

Kein Wunder also, dass Apple über den NFC-Chip im iPhone 6 und iPhone 6 Plus nicht viele Worte verloren hatte. Besonders Smartphones im Highend-Bereich verfügen bei Android seit Jahren über diese Technik. Doch eine Einschränkung wird es bei den neuen Smartphones von Apple zumindest vorerst geben. Denn der Zugriff auf den NFC-Chip ist nur seitens Apple möglich. Soll heißen, dass nur Apps und Dienste von Apple die NFC-Technik nutzen können. Zum Marktstart wird der Chip also praktisch nutzlos sein, da Apple Pay selbst in den USA erst im Oktober an den Start gehen wird. Wann Apple Pay auch in Europa angeboten werden wird steht aktuell noch in den Sternen. Man sollte allerdings nicht von einem Launch vor 2015 ausgehen.

Die aktuelle Einschränkung in Bezug auf die Zugriffsoptionen auf den NFC-Chip muss dabei allerdings nicht von langer Dauer sein. Schon bei der Veröffentlichung des iPhone 5s und dem Touch ID-Sensor gab es ähnliche Beschränkungen. Anfangs konnten nur die Apps von Apple selbst auf den Fingerprint-Reader zugreifen. Dies wurde allerdings in der Zwischenzeit angepasst bzw. es wird mit der Veröffentlichung von iOS 8 der Fall sein. So können iOS 8 Apps von Drittherstellern Zugriff auf den Touch ID-Sensor nehmen, um etwa auch dort Bezahlvorgänge auf diese Art und Weise durchführen zu können. Es ist also nicht auszuschließen, dass Apple den Zugriff auf die NFC-Technik auch für Apps von anderen Entwicklern mit der Zeit freigeben bzw. ein entsprechenden SDK bereitstellen wird.

Quelle: Cult of Mac

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.