1. Startseite
  2. News
  3. Apple-Berichte: AirPower Basis ab März, neue AirPods in Arbeit

Apple-Berichte: AirPower Basis ab März, neue AirPods in Arbeit (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
AirPower Basis: Apple hatte im Herbst 2017 zusammen mit neuen iPhones die erste eigene Wireless Charging Lösung vorgestellt, über die sich mehrere Apple-Geräte gleichzeitig aufladen lassen.

Apple wird einem Bericht der japanischen Publikation Mac Otakara nach im kommenden März die Markteinführung seiner bereits im September 2017 vorgestellten „AirPower“ Wireless Charging Matte vornehmen. Aufgrund der Tatsache, dass sich damit unter anderem aktuelle iPhone- und die Apple Watch-Modelle drahtlos aufladen lassen, wartet der ein oder andere Apple-Nutzer bereits gespannt auf dieses Produkt.

AirPower wurde von Apple parallel zu iPhone 8, 8 Plus und X sowie der Apple Watch Series 3 auf einem Event im vergangenen Herbst präsentiert, seither aber nicht weiter vom Unternehmen thematisiert. Wie Mac Otakara unter Berufung auf eigene zuverlässige Quellen nun aber berichtet, stehe der Verkaufsstart der Wireless Charging Matte sowohl direkt über Apple als auch authorisierte Apple-Händler unmittelbar bevor. Ein exaktes Datum wird in dem Artikel nicht genannt, lediglich, dass es im Laufe des März soweit sein werde.

Die japanische Seite Mac Otakara hat einen guten Ruf, was die Verbreitung von akkuraten Vorabinformationen zu kommenden Apple-Produkten angeht. Verifizieren lassen sich die Angaben allerdings auch diesmal nicht.

Nichts zu erfahren ist aus dem Artikel im Übrigen zu dem neuen Etui für AirPods, das Apple ebenfalls zu dem iPhone-Event im September in Aussicht gestellt hatte. Dieses wird es laut Herstellerangaben erlauben, die kabellosen Kopfhörer ebenfalls via AirPower kabellos aufzuladen. Es erscheint jedoch sehr wahrscheinlich, dass Apple dieses optionale Accessoire zusammen mit seiner Wireless Charging Matte auf den Markt bringen wird.

Auf Grundlage eines anderen aktuellen Berichts zum Thema kommende Apple-Neuheiten, der von Bloomberg stammt, besteht davon abgesehen wohl auch die kleine Chance auf die Vorstellung einer zweiten - also brandneuen - AirPod-Generation im März. Apple hat laut dem Artikel verbesserte AirPods entwickelt, die mit einem leistungsfähigeren Prozessor ausgestattet sind und durch den Sprachbefehl „Hey Siri“ aktiviert werden können. Ob diese neue AirPod-Generation aber tatsächlich in irgendeiner Relation zur Markteinführung von AirPower im nächsten Monat steht, lässt sich derzeit nicht sagen.

Zu AirPower an sich sollte abschließend noch erwähnt werden, dass die Wireless Charging Matte laut Apples Beschreibung mit dem Qi-Standard kompatibel ist und Geräte damit via Induktionsspannung lädt. Des Weiteren soll AirPower automatisch mehrere Apple-Geräte erkennen und simultan aufladen können. In Apples Beispiel waren das ein iPhone, eine Apple Watch und die AirPods (mit Hilfe des neuen Etuis).

Quelle: Mac Otakara, Bloomberg

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.