1. Startseite
  2. News
  3. Apple-Auftragsfertiger: Nächstes iPhone bietet kabelloses Laden

Apple-Auftragsfertiger: Nächstes iPhone bietet kabelloses Laden (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Generationswechsel: Nachdem Apple im vergangenen Herbst erstmals iPhones präsentierte, die wasserfest sind, kehrt dieses Feature in diesem Jahr erwartungsgemäß zurück.

Apple wird im Herbst 2017 laut diverser Leaks und Insiderberichte in den vergangenen Monaten gleich drei neue iPhone-Modelle präsentieren, von denen eines eine ganz spezielle Jubiläumsausgabe verkörpern und daher mit besonderem Industriedesign und zusätzlichen Features aufwarten soll. Wie sich Apple das alles im Detail ausgemalt hat, ist allerdings nach wie vor unklar, und die ganzen Analystenspekulationen sowie einige Foto-Leaks verschiedener potentieller Bauteile der kommenden iPhone-Generation geben nur recht vage Antworten. Immerhin zwei Ausstattungsmerkmale von einem oder gar mehreren der diesjährigen iPhone-Modelle scheinen kürzlich allerdings bestätigt worden zu sein. Wie die Publikation Asian Nikkei Review informierte, hat der Chef von Apple-Auftragsfertiger Wistron, Robert Hwang, offenbar ein bisschen zu viel ausgeplaudert.

Gemäß der vorliegenden Informationen hat der Wistron-CEO im Rahmen einer Jahreshaupt-versammlung angegeben, sein Unternehmen habe für die Produktion der nächsten iPhone-Generation Montage- und Testvorrichtungen so anpassen müssen, dass sie zur Herstellung von iPhone-Gehäusen in der Lage sind, die kabelloses Aufladen des Akkus unterstützen sowie nach IP-Zertifizierung gegen Eindringen von Staub- und Wasser geschützt sind.

Kabelloses Laden und Wasserfestigkeit sind zwei der Merkmale der kommenden iPhone-Generation, die seit langem durch die Gerüchteküche schwirren. Die Aussagen des Wistron-Chefs können nun aber als erste halboffizielle Bestätigung für derlei Berichte gewertet werden. Leider ist es aber auch in diesem Fall so, dass die überlieferten Angaben sehr unpräzise sind, was sofort neue Fragen aufwirft, wie beispielsweise: Werden alle kommenden iPhones kabelloses Aufladen des Akkus unterstützen und wasserfest sein? Oder: Auf welche Technologie greift Apple für das kabellose Lade zurück?

Jenseits der genannten Eigenschaften soll in jedem Fall das kommende iPhone-Topmodell ein brandneues Industriedesign in die Waagschale werfen können, zu welchem unter anderem ein nahezu randloses OLED-Display, direkt hinter dem der Fingerabdruckscanner Touch ID sitzt, gehören könnte. Außerdem berichteten Insider immer wieder über eine Gehäusekonstruktion bestehend aus Glas und einem Metallrahmen, eine neue Frontkamera mit 3D-Erkennung sowie ein verbessertes Dual-Kamera-System auf der Rückseite. Bei all den genannten Features gilt aber: Ihre Existenz konnte bislang nicht eindeutig nachgewiesen werden und es ist völlig unklar, ob die beiden anderen in diesem Jahr erwarteten iPhone-Modelle eine vergleichbare Ausstattung aufweisen werden.

Quelle: Asian Nikkei Review

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.