1. Startseite
  2. News
  3. Apple AirPods: Marktstart der kabellosen Kopfhörer verschoben - Launch erst 2017?

Apple AirPods: Marktstart der kabellosen Kopfhörer verschoben - Launch erst 2017? (Bild 1 von 1)Bildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
AirPods: Apples hat seinen ersten Bluetooth-Kopfhörern einen speziellen Chip spendiert, der Verbindungsprobleme eliminieren soll.

Update vom 2. November

Wie die chinesische Zeitung Economic Daily News berichtet, könnten sich die neuen Apple AirPods bis in den Januar 2017 verzögern. Das soll aus den Finanz-Prognosen des Zulieferers Inventec hervorgehen. Die Kollegen von Apple Insider hingegen dementieren die Gerüchte und wollen in Erfahrung gebracht haben, das noch in diesem Jahr mit den kabellosen Kopfhörern zu rechnen ist. Erste Apple Stores sollen sogar bereits mit Demogeräten ausgestattet sein, um die Mitarbeiten vor dem Verkauf zu schulen.

News vom 27. Oktober

Apple hat den Marktstart der ersten drahtlosen Kopfhörer mit einem angebissenen Apfel im Logo, den zusammen mit der iPhone 7 Reihe vorgestellten AirPods, verschoben. Eigentlich hatte Apple vor, die Kopfhörer im Laufe des Oktober in den internationalen Handel zu bringen.

Gegenüber TechCrunch teilte Apple sinngemäß mit, dass noch etwas mehr Zeit benötigt werde, um den AirPods den letzten Feinschliff zu geben. Das Unternehmen wolle an Kunden auf keinen Fall ein noch nicht ganz fertiges Produkt ausliefern. Seltsamer Weise nannte Apple allerdings keinen neuen Termin für den Verkaufsstart. Entweder es handelt sich also um ein schwerwiegenderes Problem, das mit den drahtlosen Kopfhörern besteht, oder aber dieser Termin wird schon sehr bald - vielleicht sogar im Zuge des Mac-Events heute Abend - nachgereicht.


Gegen wirklich größere technische Probleme mit den AirPods spricht, dass Apple bereits vor einigen Wochen Vorserienmodelle der Kopfhörer an ausgewählte Vertreter der Presse ausgeliefert hat, die bis auf ein paar kleinere Ungereimtheiten offenbar anstandslos funktionierten. Wie dem auch sei, irgendetwas nicht näher spezifiziertes hat nun auf jeden Fall für eine Verschiebung der Markteinführung gesorgt. Für den Moment heißt es also erst mal abwarten, ob sich diesbezüglich noch neue Erkenntnisse auftun.

Festgestellt werden muss an dieser Stelle jedoch schon mal, dass es für Apple sehr ungewöhnlich ist, die Einführung eines neuen Produkts oder neuer Software zu verschieben. Zuletzt geschah das mit watchOS 2. Bei dem Update für das Betriebssystem der Apple Watch war unmittelbar am Tag der Auslieferung ein Bug entdeckt worden war.

Apples Event heute Abend wird im Übrigen um 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit beginnen. Es findet auf dem Firmen-Campus in Cupertino statt und kann auch via Livestream mitverfolgt werden. Im Rahmen der Keynote wird das Unternehmen eine neue MacBook Pro Generation zeigen.

Quelle: TechCrunch, Apple Insider, Economic Daily News

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.