1. Startseite
  2. News
  3. Andromeda: Google soll Notebook und Tablet mit neuem Hybrid-OS entwickeln

Andromeda: Google soll Notebook und Tablet mit neuem Hybrid-OS entwickeln (Bild 1 von 2)Bildquelle: Google
Fotogalerie (2)
OS Wars: Google könnte mit einem neuen Betriebssystem, das Android und Chrome OS zusammenführt, macOS und Windows attackieren.

Google soll aktuellen Berichten nach unter dem Codenamen "Bison" an einem brandneuen Notebook arbeiten, das im nächsten Jahr als "Pixel 3" auf den Markt kommen könnte. Sofern sich diese durchgesickerten Infos als akkurat entpuppen, wäre dieses Gerät nach den beiden Chromebook Pixel Modellen das dritte vollwertige Notebook des Internetriesen. Ganz besonders interessant wird Bison allerdings durch den Umstand, dass es sich dabei nicht einfach um ein weiteres Chromebook, sondern vielmehr um ein Flaggschiff-Gerät für das neue Google-Betriebssystem mit dem Codenamen "Andromeda" handeln soll. Den Angaben von 9to5Google nach entwickelt Huawei außerdem ein neues Nexus-Tablet für Google, auf dem ebenfalls Andromeda laufen wird.

Wie in den vergangenen Tagen schon berichtet, ist Andromeda den vorliegenden Berichten nach ein über mehrere Jahre hinweg bei Google gereiftes Projekt, dessen Ziel es ist, die beiden Betriebssysteme Android und Chrome OS zu einem zu verschmelzen. Dabei soll der Fokus darauf liegen, gute und nützliche Features von Chrome OS in Android einzubauen, um das neu entstehende Betriebssystem insbesondere für Laptops und 2-in-1s prädestiniert beziehungsweise auf Tablets besser nutzbar zu machen.

Angesichts des Umstandes, dass Google derzeit nach allem was wir bislang wissen noch intensiv sowohl an der Hard- als auch der Software von Bison arbeitet und der Marktstart erst in der zweiten Jahreshälfte 2017 erfolgen soll, sind die von Android Police in Erfahrung gebrachten technischen Details des Geräts bis auf Weiteres noch mit Vorsicht zu genießen. Die Publikation beschreibt jedenfalls ein Notebook mit 12,3 Zoll großem Display, das Google mit einer maximalen Dicke von nur 10 Millimeter fertigen möchte und das von einem Intel Core m3 oder i5 Prozessor angetrieben wird. Hinzu gesellen sich 32 oder128 Gigabyte Flash-Speicher sowie 8 oder 16 Gigabyte RAM. Die zuletzt genannten Details legen nahe, dass der Internetkonzern zwei unterschiedlich teuere Konfigurationen anbieten möchte.

Des Weiteren sollen zur Ausstattung von Bison eine Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung, ein Fingerabdrucksensor, zwei USB Typ-C Ports, Stereolautsprecher und vier Mikrofone sowie ein mit Apples Force Touch Trackpads vergleichbares Touchpad mit Glasoberfläche und Stylus-Unterstützung gehören. Der Stylus soll aber nicht im Lieferumfang enthalten sein.

Wer diese Beschreibung von Googles Bison liest, der wird unweigerlich an die Surface-Familie oder vergleichbare 2-in-1s mit Windows 10 erinnert werden. Ob das Gerät wirklich damit zu vergleichen sein wird, bleibt aber vorerst abzuwarten. Es ist nämlich unter anderem noch nicht ganz klar, welches Geräte-Design Google für Bison im Auge hat. Das Notebook soll zwar auf jeden Fall mit einem „Tablet-Modus“ aufwarten können, bedeutet dies aber nun, dass sich das Display vom Rumpf abnehmen lässt wie etwa bei Microsofts Surface Book? Wird es sich um ein Tablet mit andockbarer Tastatur analog zum Surface Pro 4 handeln, oder aber greift Google das Konzept hinter Lenovos Yoga-Reihe auf?

Bezüglich des neuen 7 Zoll Tablets von Huawei, das von 9to5Google kurioser Weise als Nexus- und nicht als Pixel-Gerät bezeichnet wird, liegen aktuell bei weitem nicht so viele Infos vor wie zu dem beschriebenen Google-Notebook. Dabei soll das kompakte Tablet der Gerüchteküche nach deutlich früher auf den Markt kommen, nämlich noch vor Ende 2016. Davon abgesehen soll es über 4 Gigabyte RAM verfügen und eben auch mit Andromeda laufen. Gerade der letztgenannte Punkt wirft aber schon wieder weitere Fragen auf, da Andromeda ja den Informationen von Android Police nach erst im nächsten Jahr tatsächlich fertig sein soll. Immerhin soll Google Andromeda gemäß einem weiteren Bericht von 9to5Google auf dem Tablet Nexus 9 bereits ausgiebig getestet haben beziehungsweise testen. Eventuell existieren ja mehrere etwas voneinander abweichende Fassungen des Betriebssystems.

Zu hoffen ist angesichts dieser Flut an durchgesickerten Details, aber auch der vielen offenen Fragen, dass Googles großes Oktober-Event in der kommenden Woche zumindest ein wenig Klarheit in diese Thematik bringen wird. Das mysteriöse Google-Notebook soll laut Android Police erst im dritten Quartal 2017 erscheinen, was auch selbst eine kleine Andeutung von offizieller Seite sehr unwahrscheinlich macht. Viel wahrscheinlich sind dagegen die Ankündigung von Andromeda plus ein erster grober Überblick über die Ziele, die Google damit zu erreichen sucht, sowie nähere Details zu dem neuen 7 Zoll Tablet.

Nicht vergessen werden sollte bei all diesen Spekulationen, dass Andromeda bei der anstehenden Google-Veranstaltung aller Voraussicht nach ohnehin nicht die Hauptattraktion darstellen wird. Hingegen sollte sich ein Großteil der Veranstaltung um andere Produkte inklusive der neuen Smartphones Pixel und Pixel XL sowie deren Software-Features in Verbindung mit Android 7.x Nougat drehen.

Quelle: Android Police, 9to5Google

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.