1. Startseite
  2. News
  3. Android O: Google verteilt finale Beta-Version – Release im August?

Android O: Google verteilt finale Beta-Version – Release im August? (Bild 1 von 1)Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Android 8.0: Google macht es spannend und wird wohl erst kurz vor Veröffentlichung der finalen Fassung verraten, wie der offizielle Name der diesjährigen Android-Version lautet.

Google hat eine vierte Developer Preview von Android O für unterstützte Nexus- und Pixel-Geräte veröffentlicht. Diese neue Beta-Version der diesjährigen Android-Hauptversion ist somit rund sechs Wochen nach der dritten Developer Preview erschienen. Neue Features hat Google erwartungsgemäß allerdings nicht mehr eingebaut, sondern sich stattdessen auf allgemeine Optimierung und Fehlerkorrekturen sowie das Bereitstellen von Updates für die Entwicklerwerkzeuge konzentriert. Den offiziellen Angaben nach wird die vierte Beta-Fassung beim Internetriesen intern als „Release Candidate“ angesehen. Die Fertigstellung von Android O steht also kurz bevor.

Trotz der nahenden Veröffentlichung der finalen Ausgabe von Android O hat Google nach wie vor keinen offiziellen Namen für Version 8.0seines Mobil-Betriebssystems bekannt gegeben. Die Spekulationen reichen von „Oreo“ bis hin zu „Octopus“. Letzteres allerdings nur, weil Google in der neuen Developer Preview 4 einen Oktopus in den Einstellungen versteckt hat. Es ist davon auszugehen, dass die Nutzergemeinde damit nur in die Irre geführt werden soll, die endgültige Bezeichnung jedoch wieder einem Dessert entsprechen wird.

Google gibt allen Android-App-Entwicklern die Empfehlung, Android Studio 3.0 für die Anpassung beziehungsweise Erstellung von Apps für Android O zu verwenden. Diese Entwicklungsumgebung bietet Unterstützung für die Programmiersprache „Kotlin“. Wer seine App bereits für Android O (API-Level 26) angepasst hat, kann diese seit Erscheinen der 3. Developer Preview zur Aufnahme in den Play Store einreichen.

Entwickler oder auch alle Privatnutzer, die am Android Beta Programm teilnehmen, können die neue Android O Developer Preview 4 als OTA-Update herunterladen. Außerdem stellt Google wie gewohnt wieder Images zum Download zur Verfügung, die sich – das nötige Knowhow vorausgesetzt - manuell auf die unterstützten Geräte Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus Player, Pixel C, Pixel und Pixel XL flashen lassen.

Quelle: Google (Android Developers Blog), Neowin

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.