1. Startseite
  2. News
  3. Android 8.0 Oreo: Sony nennt Xperia-Modelle, die Update bekommen

Android 8.0 Oreo: Sony nennt Xperia-Modelle, die Update bekommen (Bild 1 von 1)Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Oreo-Updates: Sony will eigenen Angaben nach nicht nur Premium-, sondern auch Mittelklasse- und Budget-Smartphones auf Android 8.0 aktualisieren - sofern diese ein bestimmtes Alter nicht überschreiten.

Sony hat gestern auf der IFA in Berlin die beiden neuen Premium-Smartphones Xperia XZ1 und XZ1 Compact sowie das Mittelklasse-Modell XA1 Plus vorgestellt. Rein Äußerlich stellen alle drei Geräte exakt das dar, was der japanische Hersteller auch schon in den vergangenen Jahren auf den Markt brachte, doch zumindest im Fall der Topmodelle gab es mehrere Überraschungen: Unter anderem werden beide bereits in wenigen Wochen und inklusive der brandneuen Android-Verion 8.0 Oreo verfügbar sein. Das ist für potentielle Smartphone-Käufer natürlich gut zu wissen, warf aber zugleich die Frage auf, ob beziehungsweise wann Besitzer älterer Xperia-Modelle mit dem Oreo-Update rechnen dürfen.

Glücklicherweise hat Sony nach der Enthüllung seiner neuen Flaggschiffe schnell reagiert und mit einem offiziellen Blog-Beitrag erläutert, für welche Geräte der Xperia-Reihe ein Update auf Android 8.0 geplant ist. Im Folgenden die vom Hersteller bereitgestellte Modellliste:
- Xperia X
- Xperia X Performance
- Xperia XZ
- Xperia X Compact
- Xperia XZ Premium
- Xperia XZs
- Xperia XA1
- Xperia XA1 Ultra
- Xperia Touch
- Xperia XA1 Plus

Wie Kenner der Xperia-Line-up von Sony bereits erfasst haben werden zählen zu den aufgeführten Geräten nicht nur Premium-, sondern auch Mittelklasse- und Budget-Smartphones. Es ist also zunächst einmal löblich hervorzuheben, dass der Hersteller offensichtlich gewillt ist, das Update auf die neueste Android-Version möglichst vielen Kunden bereitzustellen, und zwar unabhängig davon wie viel Geld diese für ihr Gerät ausgegeben haben. Anderseits muss allerdings auch klar festgehalten werden, dass keines der genannten Smartphones länger als rund 15 Monate auf dem Markt ist. Sony-Kunden mit Geräten, die aus diesem Zeitfenster herausfallen, scheinen also bei der nächsten Android-Update-Welle leer auszugehen. Davon abgesehen verrät Sony im Moment nur die obenstehende Geräteliste, macht aber keinerlei Angaben dazu, wann mit dem Verteilungsbeginn der Updates zu rechnen ist.

Android 8.0 Oreo bringt unter anderem einen neuen Bild-in-Bild-Modus für Videoinhalte, Verbesserungen für das Benachrichtigungssystem sowie Optimierungen am Energiemanagement mit sich. Google hat sein Mobil-OS hauptsächlich unter der Oberfläche aktualisiert, umgebaut und erweitert.

Quelle: Sony

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.