1. Startseite
  2. News
  3. AMD: Einstieg ins Ultrabook-Segment geplant

Im vierten Quartal 2011 begann Intel mit der Einführung seiner neuen Marke Ultrabook. Diese bezeichnet besonders flache und leichte Notebooks auf Basis stromsparender Intel-Technologie. In einem Interview mit der Tageszeitung „The Australian“ äußerte sich ein Mitarbeiter des Konkurrenten AMD, der Konzern plane bereits hochwertige und flache Design-Notebooks auf Basis von AMD Fusion Prozessoren. Derzeit sollen Gespräche mit verschiedenen Herstellern aufgenommen worden sein.

Man rechne damit, die eigenen Notebooks weitaus günstiger anbieten zu können als Intel. Momentan sind die angebotenen Ultrabook-Modelle mit rund 1.000 Euro oder mehr noch sehr teuer. Intel hat straffe Richtlinien erstellt, nach denen sich die Hersteller bei der Konzeption der Ultrabooks richten müssen. AMD wolle hingeben mehr Freiheit bieten und auf solche Richtlinien verzichten. Erste AMD Ultra-Thin-Notebooks könnten bereits im Januar 2012 auf dem Markt erscheinen.

Quelle: The Australian

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.