1. Startseite
  2. News
  3. Alle Informationen: HTC First Smartphone und Facebook Home

Facebook Home – App, OS oder Oberfläche?
Am gestrigen Abend stellte Facebook CEO Mark Zuckerberg seine neue Android-Applikation Facebook Home vor. Eine App, die ähnlich wie HTC Sense einem Android-Smartphone eine alternative Benutzeroberfläche bietet. Dabei werden die Funktionen des sozialen Netzwerks in den Mittelpunkt gestellt. Bilder, Likes, Kommentar und Chats – direkt auf dem Startbildschirm. Alles verknüpft und gesteuert über das eigene Facebook-Profil. Die klassischen Apps aus dem Google Play Store sind weiterhin verfügbar, doch Facebook Home dient als zentrale Anlaufstelle dafür. Für die verschiedenen Informationen und vor allem Bilder auf dem Homescreen hat Facebook den Namen „Coverfeeds“ gewählt. Für die direkte Integration des Facebook-Chats und SMS hat man sich für „Chatheads“ entschieden.

Facebook Home wird am 12. April dieses Jahres erscheinen und im Google Play Store zum Download bereitstehen. Updates werden monatlich zur Verfügung gestellt. Bei der Installation hat der Nutzer die Wahl Facebook Home als App auszuprobieren oder sein komplettes Betriebssystem via Launcher dauerhaft umzustellen. Vorerst werden die Geräte HTC One, HTC One X, HTC One X+, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S4 und Samsung Galaxy Note 2 unterstützt. Derzeit nehmen aber auch Hersteller wie Sony, ZTE, Lenovo und Alcatel am Facebook Home Programm teil und werden in wenigen Wochen nachziehen. An einer Version für Tablets arbeiten die Entwickler von Facebook – allerdings werden hierfür noch mehrere Monate benötigt.

HTC First – das Facebook-Smartphone
Parallel zur Präsentation von Facebook Home hat sich der taiwanesische Hersteller dazu entschieden das HTC First Smartphone vorzustellen, welches das Mittelklasse-Segment bedienen soll und Facebook Home ab Werk zur Verfügung stellt. Unter diesem arbeitet das Google Android 4.1 Jelly Bean Betriebssystem. Das 4,3 Zoll (1.280 x 720 Pixel) Smartphone setzt auf einen Qualcomm Snapdragon 8930 Dual-Core Prozessor mit einer Taktrate von 1,4 GHz samt 1 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt 16 GB und kann nicht erweitert werden. Des Weiteren gehören die Technologien LTE, NFC, WLAN, Bluetooth 4.0 und eine 5 Megapixel Kamera zur Serienausstattung des HTC First. Ein 2.000 mAh Akku treibt das Gerät an. Das Gewicht des HTC First beträgt 123 Gramm, bei einer Bauhöhe von 8,89 Millimeter. Ab dem 12. April 2013 wird das Smartphone beim US-amerikanischen Mobilfunkanbieter AT&T angeboten. Wann und ob das HTC First auch in Deutschland erscheinen wird, ist noch unklar. Im Sommer werden die Netzbetreiber Orange und EE das Smartphone zumindest in Frankreich und UK anbieten.

Video

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.