1. Startseite
  2. News
  3. Alienware 13 R3: Neues Dell Gaming-Notebook mit Nvidia GTX 1060 & OLED

Alienware 13 R3: Neues Dell Gaming-Notebook mit Nvidia GTX 1060 & OLED (Bild 1 von 2)Bildquelle: Dell
Fotogalerie (2)
Neuauflage: In der dritten Revision wird der aktualisierte Kompakt-Gamer Alienware 13 auch nach Deutschland kommen.

Update vom 10. November

Soeben erreichte uns auch die deutsche Pressemitteilung zum neuen Alienware 13 Gamer. Die Geräte stehen ab sofort zur Verfügung. Preislich startet man bei 1.479 Euro bis hin zu 2.912 Euro für die Maximal-Konfiguration. Laut Dell Online-Shop könnte der neue Kompaktgamer in 3-5 Werktagen bei euch sein.

News vom 7. November

Nachdem die großen Brüder mit 15 und 17 Zoll Display bereits einer Generalüberholung beigewohnt haben, ist nun das kompakte Alienware 13 R3 an der Reihe für eine Frischzellenkur. Im Inneren arbeiten nun die oft vermissten Vierkern-Chips, die allerdings noch auf die ältere Intel Skylake Technik setzen. Namentlich werden wahlweise der Intel Core i5-6300HQ oder der Intel Core i7-6700HQ verbaut. Grund dafür ist die fehlende Verfügbarkeit der neuen Kaby Lake Quad Core Prozessoren, die im Januar 2017 erwartet werden. Per Konfiguration im US-amerikanische Dell Online-Shop kann das Alienware 13 R3 mit bis zu 32 GB DDR4 Arbeitsspeicher (2.400 MHz) und mit bis zu 2 TB PCIe SSD Speicher ausgestattet werden. Für grafische Belange steht die Nvidia GeForce GTX 1060 mit 6 GB GDDR5 Videospeicher und aktueller Pascal Technik bereit. Somit ist das 13 Zoll Gaming Notebook auch für Virtual Reality (VR) geeignet.

Zu den Anschlüssen gehören unter anderem USB 3.0, Gigabit-LAN, Mini-DisplayPort 1.2, HDMI 2.0, USB-C 3.1 inklusive Thunderbolt 3 und der proprietäre Alienware Graphics Amplifier Port zum Anschluss der externen Grafiklösung. Gefunkt wird über ein Killer Wireless-Modul samt WLAN-ac und Bluetooth 4.1. Microsoft Windows 10 Home ist als Betriebssystem in der 64-Bit Edition mit von der Partie und kann über die Windows Hello taugliche Webcam des Alienware 13 R3 via Gesichtserkennung entsperrt werden.

Ebenso wichtig wie das Upgrade in Sachen Prozessoren und Grafikkarte ist die Erhöhung der Akkulaufzeit. Während der Vorgänger noch mit einem 51 Wh Akku bestückt wurde, freut sich das neue Alienware 13 R3 Notebook über satte 76 Wh. Hinzu kommen neue Display-Optionen, wie zum Beispiel ein 2.560 x 1.440 Pixel (QHD, 400 nit) auflösendes OLED-Panel mit Touch-Technik. Alternativ wird ein matter IPS-Bildschirm mit klassischen 1.920 x 1.080 Pixel (FullHD, 300 nit) angeboten. Von der kleinsten TN-Variante mit 1.366 x 768 Pixel (HDready, 200 nit) können wir hingegen nur abraten.

Der Startschuss für Europa fällt am 10. November 2016. Preislich siedelt sich das Dell Alienware 13 R3 aktuell zwischen 1.200 USD und 3.500 USD an, je nach Hardware-Konfiguration.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.