1. Startseite
  2. News
  3. Alcatel Onetouch Watch für Android und iOS kommt für 169 Euro nach Deutschland

Die Smartwatch ist mit Android und iOS Smartphones kompatibel.Bildquelle: Alcatel
Fotogalerie (3)
Akkulaufzeit: Laut Alcatel Onetouch kann die Smartwatch rund 2-5 Tage lang genutzt werden, bevor sie erneut geladen werden muss.

Die erste Smartwatch von Alcatel Onetouch verfügt über zahlreiche Sensoren, die der Aufzeichnung von Fitness-Aktivitäten dienen sollen. An der Rückseite der Uhr findet sich ein Herzfrequenzmesser, ebenfalls verbaut ist ein Beschleunigungs- und Lagesensor, ein Kompass und ein Höhenmesser. Auch ein Messen der Schlafphasen ist mit der Uhr möglich. Entfernung, Schritte, verbrannte Kalorien, die Schlafzyklen und weitere Daten werden dabei in einem Aktivitäten-Protokoll festgehalten.


In Verbindung mit einem über Bluetooth 4.0 gekoppelten Smartphone kann die Smartwatch auch zur Mediensteuerung und als Auslöser für die Kamera verwendet werden. Auch Informationen auf der Uhr über eingehende Anrufer sind darstellbar. Wer sein Handy verlegt hat, der kann optional auch ein Signal aussenden, um dieses problemlos orten zu können.

Gegen Staub und Wasser ist die Alcatel Onetouch Watch ebenfalls gerüstet. Die Aufladung erfolgt über einen USB-Anschluss im Armband der Uhr, der Akku hat dabei eine Kapazität von 210 mAh und soll für eine Laufzeit von rund 2-5 Tagen ausreichen. Die Ladedauer beträgt lediglich 1 Stunde, bis die Uhr wieder vollständig aufgeladen ist. Der Anschluss sitzt dabei direkt im Armand, es ist kein extra Kabel notwendig. Die Smartwatch wird seitens Alcatel Onetouch in verschiedenen Ausführungen angeboten werden: Sporty Dark Red/Volcano Black, Feminine All-White, Classic Chrome/Dark Gray und Elegant Meta-White.

Das Armband besitzt eine Breite von 20 mm, der Durchmesser des Uhrenkörpers liegt bei 41,8 mm und die Höhe bei 10,5 mm. Das Display ist 1,22-Zoll groß und bietet 262 k Farben. Die Uhr bietet sogar eine Vibrationsfunkion und NFC-Unterstützung, sowie die IP67 Zertifizierung für Staub- und Wasserschutz. Als Prozessor kommt ein STM 429 zum Einsatz. Ein paar weitere Eindrücke der Oberfläche vermittelt die offizielle Webseite von Alcatel.

Einen Termin nannte Alcatel leider noch nicht, der Preis soll allerdings voraussichtlich bei 169 Euro liegen. Für den Betrieb ist ein Android Smartphone mit Version 4.3 oder neuer beziehungsweise ein Smartphone mit iOS 7 oder neuer notwendig. Aufgrund der Bluetooth 4.0-Verbindung dürften ältere Modelle als das iPhone 4s ebenfalls ausgeschlossen sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.