1. Startseite
  2. News
  3. Activision Blizzard: World of Warcraft Abonnenten springen ab

Vor allem in Asien wandern Spieler ab, das letzte Add-on Cataclysm richte sich zu sehr an die Hardcore-Gamer, wird als Grund genannt. Die folgende Erweiterung Mists of Pandaria soll das wieder ändern und sich auch an Gelegenheitsspieler wenden. Wirtschaftlich steht Activision Blizzard trotzdem nicht schlecht da. Vor allem der neue Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3 ist gut angelaufen.

Activision Blizzard hat im dritten Quartal dieses Jahres 754 Millionen US-Dollar umgesetzt, ursprünglich ging man von etwa 650 Millionen aus. Den Gewinn konnte der Publisher auf 148 Millionen gegenüber dem Vorjahr verdreifachen. Mehr als die Hälfte aller Einnahmen stammen aus den Download Contents für World of Warcraft Abos und Call of Duty.

Quelle: Activision Blizzard Finanzen Q3/11

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.