1. Startseite
  2. News
  3. Acer: TravelMate P6 Business-Notebooks ab Juli 2012 verfügbar

Die neue Acer TravelMate P6-Serie arbeitet mit aktuellen Intel Core Prozessoren der dritten Generation (Ivy Bridge). Die beste Leistung wird dabei mit der Intel Core i7-3612QM Vierkern-CPU erreicht.

Alle weiteren Konfigurationen werden mit Dual-Core Prozessoren oder gar schwächeren Recheneinheit aus der früheren Intel Sandy Bridge Generation bestückt. Im 13,3-Zoll Format müssen die kommenden Business-Notebooks mit der integrierten Intel HD Graphics 4000 Grafikeinheit Vorlieb nehmen. Bei den 14- und 15,6-Zoll Modellen kann hingegen eine Nvidia Geforce GT 640M konfiguriert werden. Alle Notebook-Größen der Acer TravelMate P6-Serie (P633, P643, P653) kommen mit einem entspiegelten HD-Display und einer vergleichsweise geringen Auflösung von 1.366 x 768 Pixel. Ein 8-Zellen (13,3") beziehungsweise 9-Zellen Akku (14" / 15,6") sorgt für eine maximale Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden. Günstigere Konfigurationen werden mit einem 4- oder 6-Zellen Akku angeboten und liefern eine entsprechend geringere Laufzeit.

Anschlusstechnisch bieten die neuen Modelle bis zu drei USB 3.0 und eine USB 2.0 / eSATA Kombinationsschnittstelle. Externe Monitore, Fernseher oder Beamer können via HDMI und VGA kommunizieren. Weiterhin verfügen alle Geräte über einen proprietären Docking-Port und ExpressCard 34 Schacht, die das Anschlussportfolio erweitern und einen stationären Betrieb im Büro vereinfachen. Zudem werden Speicherkarten im SD-, MMC-, xD- und MS PRO Format von einem Multi-Kartenleser erkannt. Die kleinen 13,3-Zoll Modelle Acer TravelMate P633-V und P633-M kommen im Gegensatz zu den 14-Zollern Acer TravelMate P643-M, P643-MG, P643-V sowie den 15-Zoll Notebooks P653-M, P653-MG und P653-V ohne ein optisches Laufwerk aus. Dafür verspricht Acer in allen Geräten verschiedene Kombinationen aus klassischen Festplatten und schnelleren Solid State Drives (SSD).

Neben einem Gehäuse aus Aluminium und Magnesium verfügen auch die Displayscharniere über eine spezielle Metall-Legierung, die großer Belastung standhalten soll. Mechanisch wird der Deckel im geschlossenen Zustand per Autolock-Funktion an der Basis-Einheit festgehalten. Auf dem Notebook gelagerte Daten werden durch die Intel vPro Technologie, AMT 8.0, TPM-Chip, Fingerabdrucksensor und BIOS- sowie Festplattenverschlüsselung gesichert. Per Anti-Theft-Feature sind die Acer TravelMate P6 Modelle auch bei einem Verlust oder Diebstahls vor Fremdzugriffen geschützt. Die Absolute Data Protection (ADP) unterstützt zudem die Nachverfolgung des Notebooks. So kann der Standort bei einem Abhandenkommen bestimmt und wichtige Daten aus der Ferne gelöscht oder gesperrt werden. Als Betriebssystem sollen 32- und 64-Bit Versionen von Microsofts Windows 7 Professional vorinstalliert werden. Je nachdem entscheidet sich auch ob das System über 2 GB (32-Bit) oder 4 GB (64-Bit) Arbeitsspeicher verfügen wird.

Alle Modelle sollen ab Mitte Juli 2012 erhältlich sein. Acer spricht von Preisen im Bereich von 889 bis 929 Euro, wobei hierbei die Einstiegskonfigurationen gemeint sind. Vor allem SSD-Ausstattungen und die Nvidia Geforce GT 640M könnten den Maximalpreis auf über 1.500 Euro bringen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.